Zum Inhalt springen

Tim Ehlers

Geboren 1983, ist seit 2015 Redakteur bei KATAPULT und vor allem als Layouter, Grafiker und Lektor tätig. Er hat Germanistik, Kunstgeschichte und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Greifswald studiert.

Sein wissenschaftliches Hauptinteresse liegt im Bereich der Sprachwissenschaft, speziell der Psycho- und Politolinguistik. 

Artikel (20)

Kein Löschhorn

Warum Sprache hochpolitisch ist und KATAPULT immer bessere Ideen haben wird als die rechtsextremen Burschis in Greifswald und der Rest der Republik.

Das Image von Journalisten in der Popkultur

Was halten Sie von Superman? – Super Mann. Und von Journalisten? – Nicht mehr ganz so einfach, oder? Superman ist übrigens Reporter. Genauso wie Spider-Man. Wie geht das zusammen? Journalisten nehmen in der Popkultur eine ambivalente Rolle ein.

Publizier oder krepier!

Fehlschläge sind teuer. Das gilt in der Wirtschaft ebenso wie in der Wissenschaft. Aber diese einseitige Sichtweise setzt Unternehmer und Forscher unter gewaltigen Erfolgsdruck. In der Wissenschaft hat das verheerende Folgen.

Der Traum vom australischen Binnenmeer

Als es noch weiße Flecken auf den Landkarten gab, blieb viel Spielraum für Spekulationen. Einige Theorien folgten „logischen“ Überlegungen, andere waren frei erfunden.

Zeitverschwendung im Parlament

Im Alltag nervig, im Parlament schick: „Jemanden vollquatschen“ nennt man auf Parlamentarisch „filibustern“. Es ist vor allem in den USA, aber auch weltweit, eine beliebte und bisweilen effektive Methode, Mehrheitsentscheidungen auszuhebeln. Doch was soll das?

Digitaler Pranger

Die Sozialen Medien können als demokratisches Korrektiv gegen übermächtige Konzerne und Institutionen wirken. Denn sie verschaffen dem „kleinen Mann“ eine Stimme. Das Problem: Es ist Selbstjustiz, mit all seinen Nachteilen.

Seagrabbing

Am 16. November 1994 wurde die größte Landverteilung der Weltgeschichte eingeleitet. An deren Ende wird über die Hälfte des Meeresbodens unter den Staaten aufgeteilt sein. An jenem Datum trat das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen in Kraft. Es gilt als das größte völkerrechtliche Gesetzeswerk überhaupt und regelt praktisch für alle Staaten die Nutzung der Meere: Schifffahrt, Fischfang, Meeresforschung, Umweltschutz und: die bergbauliche Nutzung. Der Anteil der Meere, der der Allgemeinheit gehört schrumpft mehr und mehr.

Wie Facebook Rassisten produziert

Facebook tut sich schwer, Beiträge mit diskriminierenden Inhalten zu löschen. Doch das ist nicht die einzige Weise, auf die das soziale Netzwerk rassistischem Gedankengut Vorschub leistet. Vielnutzer von Facebook sind für diese Inhalte besonders empfänglich.

Du bist die Lügenpresse

Die Panama Papers sind tot. Und das waren sie bereits kurz nach ihrer Veröffentlichung. Ein möglicher Grund ist die Konkurrenz zu einem nahezu zeitgleich aufgekommenen Thema: die Böhmermann-Affaire. Warum ist das so? Ein Kommentar.

Je suis Bachi?

Jan Böhmermann wird von den Medien als Verfechter der Meinungs- und Kunstfreiheit gefeiert, Lutz Bachmann hingegen als Hetzer beschrieben. Nur weil er kein Künstler ist? Ein Kommentar.

Wer kauft deutsche Waffen?

Deutsche Rüstungsgüter gehen weltweit an bis zu 60 Länder, auch in Krisengebiete. Derzeit steigt das Gesamtvolumen an Ausfuhren wieder.

Die Sprache der AfD

Populismus bedeutet Skandalisierung, Feindseligkeit gegen Eliten und eine völkische Ideologie. Das trifft fast ausnahmslos auf die AfD zu. Das ergibt eine sprachwissenschaftliche Studie aus Dresden.

Petry ist herzlos, aber ehrlicher als Seehofer

Was bedeuten effektiver Grenzschutz und Obergrenzen? Ein Kommentar.

Die Presse bleibt frei

Einschränkung von Gerichten und Presse in Polen - die EU berät am Mittwoch über mögliche Folgen. Was hält die polnische Gesellschaft von den Reformen und welche kommen als nächstes? Ein Interview mit Dr. Claudia-Yvette Matthes.

Saudi-Arabien macht nichts falsch

Saudi-Arabien wurde noch nie vom UN-Menschenrechtsrat wegen Menschenrechtsverletzungen verurteilt. Stattdessen ist es Mitglied. Ein Kommentar.

Fruhes nieges Johr!

Wie wünscht man sich wo ein positives neues Jahr?

Wir brauchen Saudi-Arabien

Trotz Menschenrechtsverletzungen liefert Deutschland Waffen an Saudi-Arabien. Warum es dabei nicht um Waffen geht, kommentiert.

Zäune gegen Einbrecher

Die “Festung Europa” schließt nach und nach ihre Grenzen. An einigen Orten wird auf besonders drastische Weise gegen die Genfer Flüchtlingskonventionen verstoßen. Welche Folgen die Errichtung von Zäunen hat, kommentiert.

Prominenter Pöbel

Die Debatte um Flüchtlinge polarisiert. Flüchtlingsgegner beziehen menschenverachtende Positionen. Doch ist es deshalb legitim oder sinnvoll, ausländerfeindliche Menschen zu entwürdigen? Ein Kommentar

Wir geh’n zum Streiken in den Keller

…, außerhalb der Arbeitszeiten und nicht so laut. In Deutschland wird viel geschimpft. Bis die Deutschen für ihre Rechte auf die Straße gehen, kann es jedoch ein wenig dauern. Ein Kommentar