Zum Inhalt springen

Tristan da Cunha

Abgelegenste bewohnte Insel der Welt

Von

Artikel teilen

Tristan da Cunha befindet sich mitten im Südatlantik, mehrere Tausend Kilometer vom nächsten Festland entfernt. Derzeit leben 228 Menschen auf der Insel (ein paar Inselbewohner:innen leben im Ausland). Ihre nächsten Nachbarn befinden sich auf der Insel St. Helena, 2.437 Kilometer weiter nördlich.

Tristan da Cunha ist die Hauptinsel der gleichnamigen Inselgruppe und seit 1816 britisches Überseegebiet. Obwohl sich die ersten Siedler 1810 auf der Insel niederließen - drei US-Amerikaner, die hier einen Handelsstützpunkt errichten wollten -, wurde die Insel bereits 1506 entdeckt: durch den Portugiesen Tristão da Cunha. 1816 schnappten sich schließlich die Briten das Eiland.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abos. Unterstütze unsere Arbeit und abonniere das Magazin gedruckt oder als E-Paper ab 19,90 Euro im Jahr!

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Geboren 1983, ist seit 2015 Redakteur bei KATAPULT und vor allem als Layouter, Grafiker und Lektor tätig. Er hat Germanistik, Kunstgeschichte und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Greifswald studiert.

Sein wissenschaftliches Hauptinteresse liegt im Bereich der Sprachwissenschaft.

Neueste Artikel

Evolution Mexikos

Sch… USA! Oder?

Jobs bei KATAPULT

Die New York Times wohnt in New York. KATAPULT wohnt in Greifswald. Kommt rum!

Was kostet Verteidigung?

Die Ukraine gab 2022 etwa ein Drittel ihres Haushaltes für die Verteidigung aus. Für die Wirtschaft ist das eine starke Belastung. Die Verteidiungsausgaben sind heute wahrscheinlich etwas geringer. Ein Jahr vor dem russischen Angriff waren es lediglich 3,23 Prozent.