Zum Inhalt springen

Redaktion

Artikel (386)

KNICKER N° 2

Am 27. Dezember kam die zweite Ausgabe des Knicker in den Handel. Er beschäftigt sich mit der steigenden Medienkonzentration, Zombizeitungen und dem Vorwurf der Lügenpresse - fernab von undifferenzierter Meinungsmache.

Ortsnamen in der Schweiz

Arschwald, Schwanzweid, La Sagne - ganz normale Orte in der Schweiz.

Die 40 bevölkerungsreichsten Städte Deutschlands und Greifswald

In deutschen Großstädten wohnen die Menschen unterschiedlich dicht beieinander. Die Grafik zeigt die 40 einwohnerstärksten Städte Deutschlands - soriert nach ihrer Flächengröße - sowie Greifswald.

Katapult Ausgabe 12

Die neue Ausgabe ist da und ab dem 27. Dezember im Bahnhofsbuchhandel erhältlich!

Sozialpolitik braucht hohe Wahlbeteiligung

Die Studie zeigt, dass auch die Wahlbeteiligung einen Einfluss auf Sozialpolitik hat. Je höher sie ist, desto eher setzen linke Parteien sozialpolitische Ziele durch.

Kriege bringen Gleichheit

Die Geschichte zeigt, dass bisher nur Katastrophen Ungleichheiten reduziert haben. Das beschreibt eine historische Studie.

In diesen Ländern sind Reisen für Homosexuelle am (un)sichersten

Der Travelguide „Spartacus“ veröffentlicht jährlich den „Gay Travel Index“, eine Liste, wie sicher Reisen für Homosexuelle in der Welt ist.

Kommunikationskiller Großraumbüro

Großraumbüros sollen eigentlich zu mehr Kontakt zwischen Kollegen führen und durch die Zusammenarbeit die Produktivität erhöhen. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Kein Geschäftsmodell für Schlepper

Machen Hilfsmissionen das Geschäft von Schleusern erst möglich? In der Forschung gilt die Position als haltlose Behauptung.

Länder, die den UN-Migrationspakt nicht unterstützen wollen

Erstmals verständigten sich 192 von 193 UN-Mitgliedstaaten auf einen weltweiten Migrationsvertrag. Der Pakt soll die internationale Zusammenarbeit fördern, eine sichere und geordnete Migration ermöglichen und dem Menschenhandel entgegenwirken. Neben den USA, die schon vor der Einigung aus den Verhandlungen austraten, wollen nun auch Australien, Ungarn und Österreich den Vertrag nicht unterzeichnen.

Namen deutscher Orte

Tittenkofen, Katzenhirn, Alf – in Deutschland gibt es eine Vielzahl skurriler Ortsnamen. Die Karte versammelt die besten von ihnen.

Städte, die mehr Flüchtlinge aufnehmen wollen

Diese Städte haben offiziell formuliert, mehr Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. Die „Initiative Seebrücke“ formierte sich wegen der erschwerten Seenotrettung im Mittelmeer und dem Anstieg der Todesopfer.

An wen exportiert Deutschland Rüstungsgüter?

Das sind die Länder, die die meisten Rüstungsgüter von Deutschland erhalten. Obwohl sich darunter auch Krisenregionen und Kriegsakteure befinden, stoppt die Bundesregierung diese Lieferungen nicht.

Die erste KNICKER-Ausgabe ab jetzt im Handel

Die Macher des Katapult-Magazins starten mit dem neuem Sonderheft „Knicker“. Ein Thema auf einer großen A1-Karte - sauber recherchiert und vor allem so, wie es sonst keiner macht!

Eine Stadt unterstützt Pfandsystem für Kaffeebecher

Greifswald ist die erste Stadt, die ein Pfandsystem für Kaffeebecher finanziell unterstützt. Mit 10.000 Euro soll die Umstellung beschleunigt werden.

Durchschnittliche Filmlänge

Während die Laufzeit von Filmen weltweit in der Regel etwa 95 Minuten beträgt, gelten für die Filmbranchen in Bangladesch, Indien und Pakistan andere Standards.

Ressourcenfluch ohne Ressourcen

Rohstoffreichtum kann negative Folgen für ein Land haben. Die Studie zeigt, dass sich diese Effekte auch in Ländern einstellen können, in denen Rohstoffreichtum lediglich vermutet wird.

Die Sprache des Tees

»Tee« und »Chai« bezeichnen das selbe Getränk. Die Bezeichnung sagt aber aus, über welchen Weg das Getränk aus China seinen Einzug in die jeweilige Kultur nahm.

Bücher auf Rezept

In England können sich Menschen bei leichten Depressionen ein Rezept für Ratgeber und Selbsthilfebücher ausstellen lassen. Der psychologische Ansatz nennt sich »Bibliotherapie« und setzt auf die emotionale Wirkung von Wörtern.

Was die produktivsten Mitarbeiter im Büro anders machen

Eine Mittagspause allein reicht nicht aus. Die produktivsten Mitarbeiter machen öfter Pausen.

Zweifelhafte zwei Prozent

Zwei Prozent: So viel, gemessen am Bruttoinlandsprodukt, will Deutschland zukünftig für seine Verteidigung ausgeben. Das bekräftigt Kanzlerin Merkel aktuell.

Generation Narziss

Fördern westliche Gesellschaften die Ausprägung von Narzissmus? Ja, sagen Wissenschaftler der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Mutige Kartografen

Alte Weltkarten strotzen oft vor Seeungeheuern, Monstern, Schiffen und anderen Verzierungen. Grund dafür sind aber nicht weltanschauliche Vorstellungen, sondern der Wunsch damaliger Kartografen, keine leeren Flächen auf ihren Karten zu hinterlassen. Die Kunstgeschichte nennt das »Horror vacui«, die Angst vor der Leere.

Warum wurde Hitler hier weniger gewählt?

Das neue KATAPULT ist da und ab sofort erhältlich. Die Jubiläumsausgabe ist vielleicht das bisher stimmigste und am liebevollsten gestaltete Heft mit einem Haufen detaillierter Karten und Grafiken zu folgenden Themen: Wahlen im Dritten Reich, Sanctuary Cities – Wie Städte gegen den Staat rebellieren, Bücher auf Rezept uvm.

Die Müllinseln

Müll im Meer kann sich aufgrund von Strömungen sammeln und zu Teppichen zusammenfügen. Der größte von ihnen, der »Great Pacific Garbage Patch«, schwimmt im Pazifischen Ozean und könnte demnächst zum 194. UN-Staat der Erde werden. Name: »Trash Isles«, übersetzt »Müllinseln«.

Oklahoma, Goodlahoma, Badlahoma

Unbekannte Wissenschaftler haben nun herausgefunden, warum Oklahoma seinen Namen bekommen hat. Seine Geografie ist weder gut noch schlecht. Sie sei lediglich „ok“.

Das Antispiel

Welches ist das langweiligste und frustrierendste Spiel der Welt? – Richtig: Monopoly. Und das ist kein Zufall, das ist gewollt.

Sechs wahre Vorurteile über Berlin

Vorurteile und Klischees über Berlin.

Fünf wahre Vorurteile über das Saarland

Vorurteile und Klischees über das Saarland.

BIP pro Kopf im Vergleich

Hamburg ist das ökonomisch wohlhabendste Bundesland Deutschlands. Mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner von knapp 65.000 Euro ist seine Wirtschaftskraft fast zweieinhalb mal so hoch wie die Mecklenburg-Vorpommerns.

Europäische Regierungschefs nach Partei

Im Norden und Süden sozialistisch, im Osten Europas nationalkonservativ: Die politische Zugehörigkeit der Regierungschefs in Europa folgt keinem einheitlichen Trend.

Wenig Frauen

Regieren ist Männersache, betrachtet man die Statistiken. Nur in acht europäischen Ländern sind Staats- oder Regierungsführung weiblich.

Zur Flagge Estlands

Blauer Himmel, schwarzer Wald und weißer Schnee. So wird die estnische Flagge interpretiert. Legt man beide Bilder nebeneinander, wird die Ähnlichkeit ersichtlich.

Schlechter Fußball im Osten

Die neuen Bundesländer haben nur eine erstklassige Fußballmannschaft. In den alten Bundesländern gibt es nur zwei Bundesländer, die nicht in der 1. Liga vertreten sind: das Saarland und Schleswig-Holstein.

Südamerika + Afrika = T-Rex

Wenn man Südamerika über Afrika schiebt und alles zusammen um 90 Grad dreht, entsteht ein 1A Dinosaurierkopf.

Flagge Norwegens

Sieben andere Flaggen verstecken sich in der Flagge Norwegens. Wenn Ihr einen Staat gründen wollt, blieben aber noch mindestens 27 weitere Kombinationen. Oder Ihr macht's wie Indonesien und Monaco, und pfeift auf die Einmaligkeit.

China als Handelspartner afrikanischer Staaten

China ist die neue Handelsmacht in Afrika: Für immer mehr afrikanische Staaten ist China das Top-Importland.

Sechs wahre Vorurteile über Baden-Württemberg

Vorurteile und Klischees über Baden-Württemberg.

Sechs wahre Vorurteile über Niedersachsen

Vorurteile und Klischees über Niedersachsen.

Swasiland nennt sich jetzt eSwatini

Seit Donnerstag nennt sich das ehemalige Swasiland offiziell eSwatini. Das erklärte König Mswati III., Staatsoberhaupt des Landes.

Offizielle Auslandsreisen Angela Merkels

Angela Merkel ist seit ihrem Amtsantritt vor 13 Jahren mehr als 420 mal in über 80 Länder der Welt gereist. Das entspricht etwa 32 Reisen pro Jahr in offizieller Funktion.

Durchschnittsalter in den Bundesländern

Der Osten ist älter als der Westen. Am höchsten ist das Durchschnittsalter in Sachsen-Anhalt, jung sind dagegen Berlin und Hamburg.

Der schwule Blick

Homosexuelle erkennen sich untereinander. Sie haben dafür einen Blick. Das ist nicht nur eine Vermutung vieler Menschen, sondern wird wissenschaftlich erforscht. Gelingt es Schwulen und Lesben tatsächlich, anderen ihre Sexualität anzusehen?

Außereheliche Geburten 2016

In Island werden fast 70 Prozent der Kinder außerhalb der Ehe geboren. Das ist europaweit mit Abstand der höchste Wert.

Sechs wahre Vorurteile über Hessen

Uffbasse! Vorurteile und Klischees über Hessen.

Der Batman-Effekt

Was würde Batman tun? - Wenn kleine Kinder sich verkleiden, ist das mehr als nur ein Spiel. Es ist Identifikation: Tragen Kinder Superheldenkostüme, dann bekommen sie auch Superkräfte.

Die nächsten Hauptstädte für Orte in Alaska

An jedem Ort in Alaska ist man einer anderen Hauptstadt näher als Washington, D.C.

Umstellung auf Bankeinzug

Liebe Abonnenten des Printmagazins, wir stellen unser Bezahlsystem gerade auf Lastschrift um. Ihr habt also möglicherweise eine Mail von uns bekommen. Sollte der Link in der Mail über ein mobiles Gerät nicht funktionieren, probiert es bitte über einen PC.

Sechs wahre Vorurteile über Hamburg

Vorurteile und Klischees über Hamburg.

Wahre Vorurteile in 113 Karten

Die neue Ausgabe ist da und ab sofort erhältlich. Themen: Geschichte der Wahlen, Buch oder E-Paper - Was ist umweltschädlicher?, Wahre Vorurteile in 113 Karten, Luftverschmutzung in Osteuropa, Asymmetrischer Krieg - Wie ein Begriff Kriege legitimiert, Gefährden Auslandsbanken die Demokratie? ...