Zum Inhalt springen

UN-Resolution

141 von 193 gegen Russland ­čçĚ­čç║

Von , und

Artikel teilen

Dort leben insgesamt fast drei Milliarden Menschen. Die UN-Resolution ist nicht bindend. Viele afrikanische, asiatische und lateinamerikanische Staaten sind mit dabei, die kriegsbedingte Armut, Hunger und hohe Kosten am deutlichsten sp├╝ren. Vor einem Jahr stimmten ebenfalls 141 Staaten einer ├Ąhnlichen Resolution zu. Vor der aktuellen Versammlung wurde bef├╝rchtet, dass die Zustimmung aufgrund einer wachsenden Kriegsm├╝digkeit zur├╝ckgehen w├╝rde. Das hat sich nicht best├Ątigt.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinn├╝tzig und unabh├Ąngig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abos. Unterst├╝tze unsere Arbeit und abonniere das Magazin gedruckt ab 29,90 oder als E-Paper ab 19,90 Euro im Jahr!

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Geboren 1986, ist seit 2020 Redakteur bei KATAPULT. Er hat Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg und Greifswald studiert und wurde mit einer Arbeit im Bereich Politische Ideengeschichte promoviert. Zu seinen Schwerpunkten z├Ąhlen die deutsche Innenpolitik sowie Zustand und Entwicklung demokratischer Regierungssysteme.

Geboren 1994, ist seit 2021 Grafikerin bei KATAPULT. Sie hat visuelle Kommunikation in Graz studiert und ist Illustratorin.

Seit 2019 bei KATAPULT, momentan Chefredakteurin des Magazins. Vor allem f├╝r die Berichterstattung ├╝ber sozialpolitische Themen zust├Ąndig.

Neueste Artikel

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur.

Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. T├Ąter und Mitl├Ąufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erkl├Ąrten sich selbst zu Opfern.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein! Oder?

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur. Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. T├Ąter und Mitl├Ąufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erkl├Ąrten sich selbst zu Opfern. Wurden die NS-Verbrechen ernsthaft aufgearbeitet? Die Wissenschaft ist sich dar├╝ber uneins. Neue Antworten liefern verschiedene Studien und der Stiftungsdirektor der Gedenkst├Ątten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Strg+C, Strg+V

├ťbrigens: Die Flagge des Tschad wurde 1959 eingef├╝hrt, die Rum├Ąniens 100 Jahre fr├╝her - zwischenzeitlich erhielt diese jedoch ein Wappen. In ihrer heutigen Form hat die Trikolore G├╝ltigkeit seit 1989. Mehr Doppelg├Ąnger in den Kommentaren.