Zum Inhalt springen

Tobias Müller

Geboren 1986, ist seit 2020 Redakteur bei KATAPULT. Er hat Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg und Greifswald studiert und wurde mit einer Arbeit im Bereich politische Ideengeschichte promoviert. Zu seinen Schwerpunkten zählen die deutsche Innenpolitik sowie Zustand und Entwicklung demokratischer Regierungssysteme.

Artikel (32)

Sichere Häfen für multinationale Konzerne

Geht es nach den USA, sollen zukünftig multinationale Konzerne weltweit einen Mindeststeuersatz zahlen. Europa will ebenfalls härter gegen die internationale Steuervermeidung vorgehen, bleibt aber Teil des Problems.

Cannabis legalisieren, Drogenkartelle schwächen

Mexiko plant Cannabis für den Freizeitgebrauch zu legalisieren. Neben dem Konsum soll Erwachsenen in Zukunft auch der Anbau für den Eigenbedarf erlaubt sein.

Verschoben wegen Pandemie

Die Corona-Pandemie wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit der Bevölkerung aus. Sie hat auch Einfluss auf die Grundlagen der modernen Demokratie.

Parteigröße ist nicht alles

Nicht in allen Bundesländern haben die Parteien gleich viele Mitglieder und: Die mitgliederstärksten sind nicht immer die regierungsführenden.

Wenn alle wählen, verlieren die Populisten

Die liberale Demokratie steht unter Dauerstress, vor allem rechtspopulistische Kräfte setzen ihr zu. Die Einführung einer Wahlpflicht könnte helfen.

Je konservativ-autoritärer die Regierung, umso restriktiver der migrationspolitische Kurs

Über 700 Kilometer liegen zwischen München und Bremen. In migrationspolitischen Fragen ist der Abstand größer.

„Diese Sachen“

Stephan Ernst wird für den Mord an Walter Lübcke zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Nebenklage hingegen wird abgewiesen - inklusive abenteuerlichem Ratschlag.

Mehr Geschrei, weniger Impfvertrauen

Die Impfscheu gilt als eines der drängendsten gesundheitspolitischen Probleme weltweit - nicht erst seit Corona. Das hat mehr mit Politik zu tun als mit Medizin.

Neutral zwischen den Fronten

Europa folgt dem Schweizer Modell.

Wird Laschet der neue Kohl?

... oder eher der neue Ludwig Erhard?

Aus dem Amt entfernt

Direkt gewählte Präsidenten werden selten aus dem Amt entfernt. Zu sicher sollten sie sich ihrer Sache jedoch nicht sein, wie die letzten dreißig Jahre zeigen.

Verschwörungstheoretisch tweeten

QAnon? Typisch US-amerikanisch! So einfach ist es nicht. Die Bewegung internationalisiert sich. Besonders erfolgreich ist sie in Deutschland.

Bund und Länder beschließen neue Maßnahmen

Sieben Neuinfektionen im Regionalverband Saarbrücken, 325 im Erzgebirgskreis. Die Schulen bleiben in beiden Fällen zu, wie Bund und Länder gestern beschlossen.

Die Weltmeere als Klimaschützer

Die Weltmeere sind vernachlässigte Verbündete im Kampf gegen Klimawandel und Erderwärmung. 14 Küstenstaaten wollen dies ändern.

13 von 20 glücklichsten Staaten liegen im europäischen Raum

Das persönliche Glück suchen viele Menschen. Verlässliche Freundschaften und intakte Familien erhöhen die Wahrscheinlichkeit, es zu finden.

Todesursache: Luft

2018 starben in Europa weniger Menschen an den Langzeitfolgen schlechter Luftqualität als 2009. Grund zur Begeisterung gibt dies jedoch nicht.

Polen und Ungarn blockieren EU-Coronahilfen

Ohne die Zustimmung Polens und Ungarns kann die EU die Coronahilfen nicht ausbezahlen. Den beiden Regierungen ist es egal: Sie wollen lieber weiter den Rechtsstaat aushöhlen.

Sterilisation schlägt Kondom

Für Verhütung sind in weiten Teilen der Welt immer noch vorwiegend Frauen verantwortlich. Zwar gibt es Ausnahmen. Weniger problematisch sind diese jedoch nicht.

In Europa verbreitet, in Deutschland tabu

Eine Impflicht wird es in Deutschland auch in Zukunft nicht geben, Pandemie hin oder her. Im europäischen Ausland sieht es anders aus.

Joe Biden hat die Wahl (noch) nicht gewonnen

Von einer Wahlniederlage will Donald Trump nichts wissen. Die Wahl sei noch lange nicht vorbei, so der amtierende US-Präsident. Für viele ist das typisch Trump. Das Blöde? Er hat recht.

Philowas?

„Die Säuferinnen und Säufer der Philosophie“ ist das fünfte KATAPULT-Buch - und das dritte, das im KATAPULT-Verlag erscheint. Wieso überhaupt Philosophie und Saufen zusammenbringen? Ein Editorial

Die Mehrheit entscheidet – nicht immer

Joe Biden wird mehr Wählerinnen- und Wählerstimmen gewinnen als Donald Trump. Präsident wird er deswegen noch lange nicht.

Chile beseitigt die Überreste der Diktatur

Seit dem Jahr 2000 sind in 44 Staaten neue Verfassungen in Kraft getreten. Ab 2022 auch in Chile.

Mit Gott vor Gericht

Darf die Meinungsfreiheit von religiösen Gefühlen begrenzt werden? Die Gesetze vieler Staaten sagen: ja!

Verbot für Atomwaffen ab 2021

Als fünfzigster Staat hat am vergangenen Wochenende Honduras den UN-Vertrag zum Verbot nuklearer Waffen ratifiziert.

Drei deutsche Mannschaften

Vier Weltmeistertitel hat die deutsche Fußballnationalmannschaft gewonnen. Hätte die bundesdeutsche Elf in der WM-Qualifikation 1953/54 nicht zweimal die saarländische Auswahl geschlagen, wäre es mit dem ersten Titel womöglich nichts geworden.

Mit der Batterie zum Klimaschutzziel?

Ursprünglich als Meilenstein im Kampf gegen den Klimawandel gepriesen, wird die Elektromobilität zunehmend kritisch betrachtet. Warum die Bundesregierung trotzdem auf Kaufprämien setzt.

Lieber rasen statt Umwelt schonen

Deutschland ist bekannt für Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung. Studien belegen jedoch, dass ein Tempolimit helfen würde, die Klimaziele zu erreichen. Verkehrsminister Scheuer ist das egal.

Warum strafrechtlich Verurteilte die US-Präsidentschaftswahl entscheiden könnten

Über fünf Millionen Menschen dürfen nicht an der US-Präsidentschaftswahl teilnehmen. Ihnen wurde aufgrund strafrechtlicher Vergehen das Wahlrecht entzogen. Das nützt vor allem Präsident Trump und den Republikanern.

111 Abgeordnete zu viel

Der Deutsche Bundestag ist so groß wie nie. Trotz Wahlrechtsreform wird er voraussichtlich weiter wachsen. Warum das problematisch ist - und warum nicht.

Der Hunger bleibt

135 Millionen Menschen weltweit leiden an den Folgen akuter Ernährungskrisen. Besonders betroffen sind Afrika sowie der Nahe und Mittlere Osten.

Kokain bleibt die am weitesten verbreitete Droge nach Cannabis

Cannabis bleibt die beliebteste und am weitesten verbreitete Droge in Europa. Doch welche nicht-alkoholischen Rauschmittel konsumieren junge Menschen am zweithäufigsten?