Zum Inhalt springen

Deutsche Landwirtschaft

Durchschnittsgröße von Bauernhöfen

Von

Artikel teilen

Das hat vor allem historische Gründe: In Ostdeutschland dominierte mit der Gutswirtschaft schon früh eine groß strukturierte Landwirtschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es in der DDR zur sogenannten Bodenreform, also der Enteignung der Großgrundbesitzer.

Durch die bald darauf folgende Kollektivierung entstanden Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften (LPG) - auch diese "Großbetriebe" waren vergleichsweise riesig. In der gesamten DDR gab es 1989 nur knapp 4.000 LPG. Nach der Wende organisierten sich die meisten LPG-Mitglieder in Agrargenossenschaften, bis 1992 entstanden etwa 3.000 landwirtschaftliche Nachfolgebetriebe.
.
Zugleich gibt es aber auch in den alten Bundesländern den Trend, dass immer weniger Betriebe immer größere Flächen nutzen. Im Jahr 2020 bewirtschafteten 14 % der Betriebe 62 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland.

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

In diesen Ländern leben weniger Menschen als in Deutschland

1% der Menschen im Universum lebt in Deutschland. Weiß jetzt auch nicht, ob ich das viel oder wenig finde.

The Way of Kant

Immanuel Kant ist nicht viel herumgekommen, er verließ seine Heimatstadt Königsberg kaum. Die größten Reisen unternahm der Philosoph in die Umgebung der Stadt. Die Universitäten Jena und Erlangen boten Kant 1770 eine Professur an. Der Königsberger lehnte ab. Begründung: zu weit weg.

The Way of Hemingway

Hemingway war Schriftsteller, Abenteurer, Frauenheld, Reporter, Tiefseefischer, Macho, Großwildjäger, Diabetiker, KGB-Informant, Nobelpreisträger, Trinker, Boxer, Seefahrer, Hypochonder, Katzenliebhaber und vor allem: Reisender. Die exakte Zahl seiner Reisen: unbekannt. Zitat: "Verwechsle niemals Bewegung mit Handeln."