Zum Inhalt springen

Deutschland

Anzahl Deutscher, die unter einer Afd-Regierung abgeschoben werden könnten

Von

Artikel teilen

Jüngste Correctiv-Recherchen haben ein informelles Treffen hoher AfD-Funktionäre mit Neonazis und Rechtsextremen offengelegt. Die Gruppe nennt sich „Düsseldorfer Forum“. Eines der Hauptthemen: „Remigration“, wie sie es nennen. Damit meinen sie die Ausweisung von Zuwanderern. Dazu zählen sie nicht nur Asylbewerber und Ausländer mit Bleiberecht, sondern auch „nicht assimilierte Staatsbürger“ - also potenziell alle Deutschen mit Migrationshintergrund. Aktuell würde das gegen das Grundgesetz verstoßen.
.
Laut aktuellem Mikrozensus hatten im Jahr 2022 von den 83,1 Millionen in Deutschland lebenden Menschen 23,8 Millionen einen Migrationshintergrund. Dazu zählen 11,6 Millionen Ausländerinnen und Ausländer sowie 12,2 Millionen eingewanderte Deutsche und deren Nachkommen.
.
Bei etwa 61 Millionen Wahlberechtigten und einer AfD-Zustimmungsrate von zuletzt 22 Prozent könnten entsprechend dieser Pläne etwa genauso viele Deutsche ausgewiesen werden wie Deutsche, die die AfD wählen möchten.

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur.

Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein! Oder?

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur. Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern. Wurden die NS-Verbrechen ernsthaft aufgearbeitet? Die Wissenschaft ist sich darüber uneins. Neue Antworten liefern verschiedene Studien und der Stiftungsdirektor der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Strg+C, Strg+V

Übrigens: Die Flagge des Tschad wurde 1959 eingeführt, die Rumäniens 100 Jahre früher - zwischenzeitlich erhielt diese jedoch ein Wappen. In ihrer heutigen Form hat die Trikolore Gültigkeit seit 1989. Mehr Doppelgänger in den Kommentaren.