Zum Inhalt springen

Musik

Für immer 0 Streams wegen Spotify

Von

Artikel teilen


KATAPULT: Warum machst du das?

Valentin Hansen: Wie viel ist Musik wert? Spotify sagt ~0,004 Euro pro Song, ich sage 0,00 Euro. Dafür musste ich alle Songs auf 29 Sekunden schneiden.

KATAPULT: Warum 0,00 Euro? Du bist Musiker – ist das nicht ziemlich dumm von dir?

Valentin Hansen: Das ist es ja auch bei 0,004 Euro oder?

KATAPULT: Ja, denke schon. Dankeschön.


Zur 29-sekündigen Single-Auskopplung „Intro 2“:

Mehr über die Auzahlungensmechanismen der Streaminabieter und wie die betroffenen Künstler:innen dazu stehen.

Autor:innen

Geboren 1993, ist seit 2017 Redakteur bei KATAPULT. Er ist Chefredakteur von KATAPULT Kultur und für die Produktionsleitung des Magazins verantwortlich. Er hat Geographie an der Universität Augsburg und der Universitat de Barcelona studiert. Er ist zudem als freiberuflicher Fotograf tätig.

Neueste Artikel

Anteil der Weltbevölkerung, der grüne Augen hat: 2%; Anteil der Weltbevölkerung,  der den größten Youtube-Kanal “MrBeast” abonniert hat: 1,45%

Top Reichweite auf jeden Fall

Seit kurzem heißt der größte Youtube-Kanal einer Einzelperson nicht mehr PewDiePie, sondern MrBeast. 116 Millionen Personen haben ihn abonniert.

Wie arbeitet die ukrainische Botschaft in Berlin?

Ein Kurzbesuch bei den Diplomat:innen des Landes, dessen Existenz Russland auslöschen will. KATAPULT im Gespräch mit dem stellvertretenden Botschafter der Ukraine, Maksym Yemelianov.
Meta (Mutterkonzern von Facebook und Instagram) ist Spitzenreiter bei DSGVO-Bußgeldern. 2022 musste Meta 747 Millionen Euro zahlen.

Datenschutz? Kennt Meta nicht.

Allein 2022 verhängten europäische Gerichte vier Strafen in Millionenhöhe gegen Meta, den Mutterkonzern von Facebook und Instagram. In vergangenen Jahren hatte der Konzern schon öfter hohe Bußgelder auferlegt bekommen.