Zum Inhalt springen

Deutsche Landwirtschaft

Höfesterben

Von

Artikel teilen

Insgesamt hat die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Deutschland aber nur verhältnismäßig wenig abgenommen: Während es im Jahr 1999 ca. 17,2 Mio. Hektar waren, betrug die Gesamtfläche 2022 immerhin noch knapp 16,6 Mio. Hektar. Das bedeutet, die Betriebe sind im Schnitt größer geworden.

Dass die Betriebe im Schnitt größer geworden sind, verdeutlicht ein Blick auf die Betriebsgrößenstruktur: Vor allem die Zahl der kleinsten Höfe hat deutlich abgenommen, die Zahl der größten erfassten Betriebe demgegenüber deutlich zugenommen. Im Jahr 2022 bewirtschafteten 15 % der Betriebe 63 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland.

Seit Jahren sinkt die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in  beständig, und zwar unter verschiedenen Regierungen und Landwirtschaftsminister:innen.

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

Fiefah-Umfrage ist raus!

Sind doch nicht alle gegen Deutschland!

Das ehrliche Wahlergebnis

Nichtwähler hätten eine riesige Macht, wenn sie wählen gehen würden. Das ist ein Gedankenexperiment. Was, wenn die Stimmen der Nichtwähler nicht verloren wären. Was wäre, wenn die Nichtwähler eine eigene Partei wählen würden? Sie wären die mit Abstand stärkste Partei und reduzieren das Ergebnis aller anderen Parteien - auch das, der AfD.

AfD unter 10 Prozent

In diesen Kreisen hat die AfD bei der Europawahl weniger als 10 Prozent der Stimmen bekommen.