Zum Inhalt springen

+++ Print +++

Das KATAPULT-Magazin wird gedruckt

Artikel teilen

Hochwertige Karten, Trock'ne Zahlen und wissenschaftliche Beiträge zu aktuellen Themen sind bald im gedruckten Magazin erhältlich. KATAPULT wird endlich auch offline lesbar sein.

Noch sind nicht alle Kosten gedeckt. Wenn Sie weiterhin spenden, schaffen wir das.

(Coverbeispiele)

Wann geht's los und wie teuer ist das?
Erstausgabe: 20. März 2016
Erscheinungsweise: 4 x pro Jahr
Erstauflage: 8.000 Exemplare

Preis im Einzelhandel: 4,90 €
Verkaufsort: In allen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und an den Kiosken der Großstädte.

Abo: 17,20 € jährlich
Interessenten können sich in diesen Newsletter eintragen.

Ein Weihnachts-Abo kann hier bestellt und verschenkt werden.

Sie wollen bei uns werben?
Preis für eine ganzseitige Anzeige: 2.100 €
10 von 15 Anzeigenplätzen sind noch frei
Alle Anzeigenpreise gibt es hier

Autor*innen

Neueste Artikel

Wie Geschäftsleute den Kolonialismus ermöglichten – und heute noch davon profitieren

»Deutsche Schutzgebiete«, wie die deutschen Kolonien hießen, gibt es seit gut 100 Jahren nicht mehr. Einige der Handelsunternehmen von damals jedoch schon. Kaufmänner trieben die Ausbeutung in Übersee voran und profitierten davon. Und: Die Firmen und ihre Erben stehen immer noch gut da.

Arbeitskosten pro Stunde

Es gibt riesige Unterschiede bei den Kosten für eine Stunde Arbeit zwischen verschiedenen europäischen Ländern.

Sichere Häfen für multinationale Konzerne

Geht es nach den USA, sollen zukünftig multinationale Konzerne weltweit einen Mindeststeuersatz zahlen. Europa will ebenfalls härter gegen die internationale Steuervermeidung vorgehen, bleibt aber Teil des Problems.