Zum Inhalt springen

Tierschutz

13 Elefanten fliegen

Von

Artikel teilen

Es wird von einer Weltpremiere gesprochen. Die Tierschutzorganisation Aspinall hat durch ihre Kommunikationschefin Carrie Johnson - Ehefrau des britischen Premierministers - die Auswilderung der Zootiere angekündigt. Aus dem Howletts Wild Animal Park in Südengland sollen die zehn Elefanten mit ihren drei Jungtieren in das 7.000 Kilometer entfernte Kenia geflogen werden.

Die genauen Auswilderungsorte in Kenia sind noch nicht bestimmt. Die kenianische Tierschutzbehörde hat bereits die Hürden einer Umsiedlung eines Zootieres in die Wildnis angesprochen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Geboren 1992 in Kampala. Sie hat Technikjournalismus und PR (B.A) in Nürnberg sowie internationalen Journalismus (M.A) in Sheffield studiert. Sie ist seit 2021 Redakteurin bei KATAPULT.

Neueste Artikel

Karten, die belegen, dass die Schufa ein Drecksladen ist

Wieso haben wir das nicht schon viel früher recherchiert? Keine Ahnung. Aber jetzt ist es endlich so weit.

Euer Schufa-Eintrag ist uns egal

Ihr habt einen schicken Schufa-Eintrag, euer Konto ist mörder im Minus, eure wOhNuNgSbAu-gEsElLsChaFt ist große Scheiße und ihr habt keine reichen Eltern? Das ist uns alles egal. Ihr bekommt unser Abo ab jetzt kostenlos.

Schengener Abkommen auf der Mosel

Flüsse dienen oft als natürliche Ländergrenzen und verbinden gleichzeitig Länder über Grenzen hinweig. Sie sind wichtige Transportwege und werde auch als Ort für politische Inszenierungen genutzt.