Zum Inhalt springen

Fahima Makanga

Geboren 1992 in Kampala, Uganda, und hat Technikjournalismus sowie internationalen Journalismus studiert. Sie ist seit 2021 Redakteurin bei KATAPULT.

Artikel (7)

Zu wenig Impfstoff für arme Länder

Im Vergleich zu den wohlhabenden Industriestaaten sind die Impfquoten in den ärmeren Ländern der Welt niedrig. Um die Zahlen anzugleichen, haben die westlichen Wirtschaftsmächte beim G7-Gipfel einen Impfplan für das internationale Impfprogramm Covax entworfen.

Außen Solidarität, innen Profit

Konzerne zeigen mit der Regenbogenflagge der LGBT+-Gemeinschaft ihre Unterstützung. Da kommt der Vorwurf des “pinkwashing” auf. Gemeint ist hiermit, dass Firmen sich nur zu Werbezwecken mit bestimmten Werten identifizieren, ohne diese wirklich zu leben.

Recht(s) junge Wählerschaft

Die Parteipräferenz von jungen Menschen unterscheidet sich stark von der der über 60 Generation. Überraschend ist die Tendenz der AfD-Wahlbereitschaft. Die Partei bekommt viele Stimmen von Leuten unter 30.

AfDler lieben große Autos

Das Klischee kennt man. “Fahrrad predigen und selbst SUV fahren”. Laut der repräsentativen Civey-Umfrage ist es genau das: ein Klischee.

'Tschuldigung, Herero und Nama

Bis zu 100.000 Herero und Nama kamen durch den Genozid der deutschen Kolonialmacht in Namibia um. Die deutsche Bundesregierung bietet nach jahrzehntelanger Verleugnung kaum echte Kompensationen für die Opfer an.

Überstunden verursachen fast 400.000 Schlaganfälle jährlich

Weil sie zu lange und zu viel arbeiten mussten, starben 2016 weltweit 745.000 Menschen. Das ist das Ergebnis einer Studie. Wer 55 Stunden oder mehr die Woche arbeitete, gilt als besonders gefährdet.

Wird bald auch das Schnitzel unbezahlbar?

Steuern lenken das Konsumverhalten. Die Abgaben auf Tabak sollen nun weiter steigen. Fleisch und Wurst gibt es hingegen zu Discounterpreisen - noch.