Zum Inhalt springen

Energie

Atomkraftwerke machen schlapp

Von

Artikel teilen

An einigen werden geplante Wartungsarbeiten durchgeführt, an etlichen Reaktoren wurden aber Schäden festgestellt, die erst behoben werden müssen.

Von 56 Atomreaktoren in Frankreich waren im August 30 außer Betrieb wegen Wartungsarbeiten oder dringender Reparaturen.

Weitere Kraftwerke können derzeit nicht auf voller Leistung laufen, weil Kühlwasser fehlt. Auch in Frankreich ist es diesen Sommer extrem trocken. Die Flüsse, aus denen die AKW ihr Kühlwasser entnehmen, sind ausgetrocknet. Um das Flusswasser nicht zusätzlich zu stark zu erwärmen, mussten Reaktoren gedrosselt werden.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Geboren 1987 und seit 2020 als Redakteurin bei KATAPULT vor allem für aktuelle Berichterstattung zuständig. Sie ist ausgebildete Fotografin und studierte Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Neueste Artikel

Schmutziges Vergnügen

Eine WM in Russland - oder ein kleines Bier für jeden Menschen auf der Welt brauen?

Drogenkartelle unterstützen für 99 Cent

In den mexikanischen Anbaugebieten kontrolliert das organisierte Verbrechen den Avocadomarkt. Erpressungen, Entführungen und Morde stehen an der Tagesordnung. Lösungen gibt es kaum. Eine der erfolgversprechendsten basiert auf indigenen Bräuchen und lässt die Menschen vormals staatliche Aufgaben selbst in die Hand nehmen.

Schnäppchen

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben viel Geld bezahlt, um Spiele der WM in Katar zeigen zu dürfen. 48 der 64 Spiele übertragen ARD und ZDF.