Zum Inhalt springen

Schulschließungen

Kinder hassen schulfrei

Von

Artikel teilen

Je länger Schulen wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen bleiben, desto weniger gut geht es den betroffenen Kindern. Das hat eine Studie von Save the Children ergeben. Die Hilfsorganisation befragte über 8.000 11- bis 17-Jährige in 37 Ländern.

Innerhalb der ersten vier Wochen nachdem ihre Schulen geschlossen wurden, fühlten sich 62 Prozent der Befragten schlechter als zuvor. Dass die sozialen Kontakte und das gemeinsame Lernen den Schulkindern fehlt, berichten auch ihre Eltern. Die Kinder hätten etwa Schlafstörungen, wenig Appetit, seien unausgeglichen oder aggressiver. Nach über 16 Wochen ohne Unterricht traf das sogar auf 96 Prozent von ihnen zu.

Immer noch bleiben Schulen in 50 Ländern komplett geschlossen. Insgesamt sind rund 870.000 Menschen von Schulschließungen betroffen. Besonders dort, wo momentan noch Schulferien sind, wird die Infektionsrate im jeweiligen Land ausschlaggebend sein, ob die Schulen wieder öffnen können.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Ehemalige Redakteurin bei KATAPULT. Sie ist Historikerin und schreibt vor allem über soziale und gesellschaftspolitische Themen.

Neueste Artikel

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur.

Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein! Oder?

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur. Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern. Wurden die NS-Verbrechen ernsthaft aufgearbeitet? Die Wissenschaft ist sich darüber uneins. Neue Antworten liefern verschiedene Studien und der Stiftungsdirektor der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Strg+C, Strg+V

Übrigens: Die Flagge des Tschad wurde 1959 eingeführt, die Rumäniens 100 Jahre früher - zwischenzeitlich erhielt diese jedoch ein Wappen. In ihrer heutigen Form hat die Trikolore Gültigkeit seit 1989. Mehr Doppelgänger in den Kommentaren.