Zum Inhalt springen

US-Wahl

Wahlergebnisse zeigen die Geschichte des Landes

Artikel teilen

Im Süden der Vereinten Staaten liegt der Black Belt. Die sehr fruchtbaren Böden in diesem Landstrich machten den Anbau von Baumwolle im 19. Jahrhundert besonders profitabel. Hunderttausende Sklaven waren gezwungen, auf den dortigen Plantagen zu arbeiten. Und obwohl im 20. Jahrhundert Millionen schwarze Amerikaner vom Süden in den Norden und Westen der Vereinigten Staaten zogen, blieben die demografischen Eigenheiten des Black Belt teilweise bis heute klar erkennbar. Etwa auf Wahlkarten, weil Afroamerikaner mit großer Mehrheit die Demokraten wählen. Aber auch die langfristigen Verheerungen, die die Sklaverei anrichtete, werden deutlich: Dieselben Counties in Alabama und Mississippi, die mehrheitlich schwarz und demokratisch sind, gehören auch zu den ärmsten des ganzen Landes.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor*innen

Neueste Artikel

KATAPULT-Chef ist ein undankbares Arschloch!

Der „Übermedien“-Redaktionsleiter Jürn Kruse belügt mich mehrfach, weil er unbedingt einen Skandal über mich verbreiten möchte. So was nennt man „gotcha journalism”. Gleichzeitig möchte ich mein Verhalten in einem Punkt gerne ändern, denn durch meinen Roman sind offenbar Menschen verletzt worden.

Welche Konsequenzen für die Polizeikräfte?

Nachdem der 20-jährige Afroamerikaner Daunte Wright am Sonntag in einer Polizeikontrolle in Minnesota erschossen wurde, gehen die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA weiter.

Schnelltests am Arbeitsplatz

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, soll mindestens einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten bekommen. Dieser muss auch die Kosten tragen.