Zum Inhalt springen

Steuerpolitik

Umverteilung laut Wahlprogrammen

Von

Auswirkung der Steuerpolitik aus den Bundestags-Wahlprogrammen auf das Einkommen von Haushalten

Artikel teilen

Das Leibniz-Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat sich die Wahlprogramme für die Bundestagswahl 2021 angesehen. Sie rechneten aus, wie sich die Vorschläge zur Steuerpolitik, Minijobs, Kindergeld, Grundsicherung auf die Finanzen von privaten Haushalten auswirken. Je nach Partei profitieren mehr oder weniger reiche Haushalte von den Plänen.

Nur drei Parteien haben überhaupt einen Kanzlerkandidaten aufgestellt: CDU, SPD und Grüne. Nach den Berechnungen des ZEW müssten Reiche Laschet wählen, niedrige Einkommen haben mehr von Baerbock als Kanzlerin.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. ZEW (Hg.): Reformvorschläge der Parteienzur Bundestagswahl 2021 – Finanzielle Auswirkungen, auf: zew.de (8.7.2021).

Autor:innen

Geboren 1987 und seit 2020 als Redakteurin bei KATAPULT vor allem für aktuelle Berichterstattung zuständig. Sie ist ausgebildete Fotografin und studierte Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Neueste Artikel

Was geht in Österreich?

Sebastian Kurz war der Superstar der österreichischen Konservativen. Jetzt ist er als Bundeskanzler zurückgetreten. Gegen ihn und seine engsten Mitarbeiter wird ermittelt. Die Vorwürfe sind gravierend und zeigen, wie er mithilfe von Bestechung und Korruption an die Macht kam.

Kein Tempolimit in Deutschland

Momentan laufen die Sondierungsgespräche zwischen SPD, den Grünen und FDP. Bei Thema Tempolimit wollen die Parteien scheinbar auf Tradition setzen - und nichts verändern.

Kein Frieden in Sicht

Seit November 2020 dauert der Bürgerkrieg in Äthiopien bereits an. Eine baldige Lösung erscheint unrealistisch. Was den Konflikt so kompliziert macht.