Zum Inhalt springen

Landtagswahl

Recht(s) junge Wählerschaft

Von

Artikel teilen

Das Wahlergebnis in Sachsen-Anhalt ist demnach das Gegenteil von dem, was eigentlich erwartet wurde. Der sächsische CDU-Bundesabgeordnete Marco Wanderwitz hatte eine ganz andere These. Diese ging davon aus, dass ein Teil der ostdeutschen Wähler “diktatursozialisiert” sei und für die Demokratie verloren sei.

Die unter 30-Jährigen wählten in der diesjährigen Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zu 19 Prozent AfD. Bei den 30- bis 44-Jährigen taten dies sogar 30 Prozent. Also die, die die DDR gar nicht oder sehr jung miterlebt haben.

Fußnoten

  1. Löhe Fabian; Bettendorf Selina: AfD stärkste Kraft bei Unter-30-Jährigen, auf: tagesspiegel.de (7.6.2021).

Autor:innen

Geboren 1992 in Kampala. Sie hat Technikjournalismus und PR (B.A) in Nürnberg sowie internationalen Journalismus (M.A) in Sheffield studiert. Sie ist seit 2021 Redakteurin bei KATAPULT.

Neueste Artikel

Die andere Seite Schwedens

Beinahe täglich berichten Medien über die anhaltende Gewalt in Wohngebieten und auf offener Straße. Bei Schießereien und Explosionen sterben Menschen oder werden verletzt. Wo? In dem eigentlich als friedlich geltenden Land Schweden.

KATAPULT-Ausgabe 26 ist da!

Es geht um Avocados und Drogen, den Hund als Arbeitnehmer und Serienmörder. Super Kombination!

Das Los der Inseln

Auf den Nordseeinseln sind die Sommerferien kürzer. Weil viele Bewohner:innen der Inseln im Gastgewerbe tätig sind, können sie in der Feriensaison nur bedingt selbst in den Urlaub fahren. Als Ausgleich haben sie im Herbst länger frei.