Zum Inhalt springen

Wahlen

Parlamentswahlen in Togo

Von

Artikel teilen

Die Opposition wirft dem amtierenden Präsidenten Faure Gnassingbé vor, mit der Verfassungsänderung die jahrelange Vorherrschaft seiner Familie verlängern zu wollen. Gnassingbé ist bereits seit 2005 im Amt. Davor war sein Vater seit 1967 Präsident des Landes. 2025 hätte Faure Gnassingbé das letzte Mal kandidieren dürfen. Laut der Reform bestimmt nun das Parlament den Präsidenten - und das ist aktuell mehrheitlich von Gnassingbés Partei Unir besetzt.

Auch international wird die Wahl aufmerksam beobachtet. Denn in der Region haben sich einige Länder Russland zugewandt. Togo orientiert sich aktuell Richtung Westen.

Aktion ist vorbei, aber wir legen den Abos noch so lange die Willkommensgeschenke bei, bis das Kontingent aufgebraucht ist ► katapult.link/abo

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abos. Unterstütze unsere Arbeit und abonniere das Magazin gedruckt oder als E-Paper ab 19,90 Euro im Jahr!

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

NSDAP-Wahlergebnis von 1933

Das NS-Regime nutzte Wahlen als Legitimation für innen- und außenpolitische Ziele.

Wie reagieren wir, wenn in diesen Teilen der Erde eine Katastrophe passiert?

Diese Karte wird im Netz unter "terrible maps" kategorisiert. Zu Recht!

Rakete trifft Druckerei von KATAPULT

Mehrere Tote und Verletzte nach russischem Angriff auf Charkiw.