Zum Inhalt springen

Kommunalwahlen in NRW

Nur in Gelsenkirchen kommt die AfD auf über 10 Prozent

Artikel teilen

Am geringsten war die Beteiligung in Duisburg. Nur 39,1 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Urne. Zum teilweise desaströsen Ergebnis der AfD trugen interne Streitereien und Flügelkämpfe bei. In Coesfeld etwa konnte die Partei nur in einigen Wahlbezirken antreten, ging aber ohne Reserveliste an den Start. Eine solche ist für kleine Parteien eigentlich unverzichtbar, um ihre Kandidaten in den Kreistag zu hieven.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor*innen

Neueste Artikel

Mehr Gesetz, weniger Plastik

Der Bundestag hat ein neues Gesetz beschlossen, das den Kunststoffmüll verringern soll. Restaurants, Imbisse und Cafés müssen beim Straßenverkauf neben Einwegverpackungen auch eine Mehrwegvariante anbieten. Das gilt ab 2023.

Elf Frauenmorde dieses Jahr in Österreich

Österreich hat ein Problem. Es gehört zu den EU-Ländern mit der höchsten Frauenmordrate. Die Täter sind meist Expartner oder Partner.

Impfstoff für alle?

Die USA setzen sich dafür ein, die Patentrechte für Impfstoffe gegen Covid-19 zu lockern. Kritische Stimmen sehen das Problem jedoch an anderer Stelle.