Zum Inhalt springen

Lokaljournalismus

Mehr Vielfalt in der Provinz!

Von

Artikel teilen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es drei regionale Tageszeitungen. Deren Einzugsgebiete sind jedoch klar aufgeteilt. Dies zeigt sich auch mit Blick auf die Standorte der jeweiligen Lokalredaktionen. Der Grund? Die Regionen spiegeln die ehemaligen Bezirke wieder, in denen die Zeitungen in der DDR erschienen. Viele regionale und lokale Themen werden deshalb nur von einer Zeitung bearbeitet - von journalistischer Vielfalt kann nicht die Rede sein. 

Es handelt sich hierbei um ein bundesweites Phänomen. Ein Team um den Medienprofessor Klaus Arnold von der Universität Trier hat im Jahr 2018 den Lokaljournalismus in Deutschland untersucht. 103 Lokalzeitungen und 18.000 Artikel wurden ausgewertet. Das Fazit: Es wird häufig unkritisch über lokales Geschehen berichtet und die Darstellungsformen entwickeln sich nicht weiter.

Um das zu ändern und weil Mecklenburg-Vorpommern eine breite Medienlandschaft verdient, haben wir @KATAPULT MV gegründet.

Mehr Vielfalt, mehr kritische Berichterstattung, mehr Provinz - von Schwanheide bis Spandowerhagen, von Lärz bis Dranske!

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Ist seit 2020 Redakteur bei KATAPULT.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind aktuelle Berichterstattung, Klima- und Umweltthemen, sowie Fotos & Videos.

Neueste Artikel

Pilgern zur Vorhaut Jesu

Die Vorhaut von Jesus ist heilig. Jedoch war sie über Jahrhunderte hinweg immer wieder verschwunden. 1983 ging sie in Calcata das letzte Mal verloren.

200.000 Plastikflaschen pro Minute

Coca-Cola führt 1987 die Einweg-PET-Flasche ein. Knapp drei Jahrzehnte später produziert der Konzern 3 Millionen Tonnen Plastikverpackungen pro Jahr.

Was geht in Österreich?

Sebastian Kurz war der Superstar der österreichischen Konservativen. Jetzt ist er als Bundeskanzler zurückgetreten. Gegen ihn und seine engsten Mitarbeiter wird ermittelt. Die Vorwürfe sind gravierend und zeigen, wie er mithilfe von Bestechung und Korruption an die Macht kam.