Zum Inhalt springen

KATAPULT-Podcast

Krieg und ...

Von und

Artikel teilen

Spionieren wirklich Delfine für Russland? Haben Zoos Notfallpläne für Kriege? Geht durch Kriege automatisch die Artenvielfalt zurück? Und: Führen Tiere auch Kriege?

In der neuen Podcastfolge spricht Juli mit dem Allround-Zoologen und Tierprofi Gerhard Haszprunar über “Krieg und Tiere”. Er war bis vor Kurzem Professor für Zoologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und sagt: Im Zweifel steht das Menschenleben immer vor dem Tierleben. Daran habe sich bis zuletzt nichts geändert. 

Den Podcast gibts auf Soundcloud, Spotify und Deezer.

Wenn alle die Waffen niederlegen, wäre dann noch Krieg? Was sind Kriegswaffen überhaupt? Und sind alle Waffen, die man im Krieg verwendet, ausschließlich zum Töten da?

In der neuen Podcastfolge spricht Juli mit Anja Dahlmann über „Krieg und Waffen“. Sie ist Leiterin des Berliner Büros des Institutes für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg.

Den Podcasts gibts auf Soundcloud, Spotify und Deezer!

Kann ich guten Gewissens alle Inhalte teilen, die meine Cousine in den sozialen Medien hochlädt? Wieso sind Informationen in einem Krieg eine Währung? Und kann ich Medien noch vertrauen, wenn sie schon mal einen Fehler gemacht haben?

In der neuen Folge von "Krieg und ..." spricht Juli mit Martina Thiele über Fake News. Sie ist Professorin für Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und gesellschaftliche Verantwortung an der Uni Tübingen.

Link zu Soundcloud, Spotify und Deezer.

Mitarbeit: Patrick Hinz


Spionieren, verwanzen, abhören - das sind Methoden, die beim Stichwort Geheimdienst in den Sinn kommen. Aber arbeiten die wirklich so? Wie werden Geheimdienste überhaupt erforscht? Und darf ich meiner Cousine erzählen, dass ich beim Geheimdienst arbeite?

Sophia Hoffmann ist Professorin für Internationale Politik und Konfliktforschung an der Universität Erfurt und gibt Antworten im KATAPULT-Podcast Krieg und Geheimdienste.

Link zu allen Podcastplattformen


Weltweit sammeln Ermittler:innen und Menschenrechtler:innen Beweise, um den russischen Präsidenten Wladimir Putin eines Tages wegen Kriegsverbrechen vor Gericht zu bringen. Welche gesellschaftliche Relevanz hat eine solche Aufarbeitung? Inwiefern muss auch die deutsche Justiz aktiv werden? Und was ist überhaupt Kriegsrecht?
.
Antworten gibts von Stefanie Bock. Sie ist Professorin für Internationales Strafrecht und Völkerrecht an der Universität Marburg sowie Direktorin des Marburger Forschungs- und Dokumentationszentrums für Kriegsverbrecherprozesse.
.
Podcast gibts auf
Spotify: https://t1p.de/v43u
Soundcloud: https://t1p.de/5forb
Deezer: https://t1p.de/9s2uc 

Mitarbeit: Nils Baschab, Patrick Hinz, Judith Schneider

Die Außenministerin Annalena Baerbock sagt: Frauen sind besonders betroffen vom Krieg. Das stimmt, sie sind beispielsweise besonders gefährdet, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Dennoch nehmen Frauen nicht nur passive Rollen ein. Der Frauenanteil im ukrainischen Militär ist sogar besonders hoch: Vor der russischen Invasion waren schätzungsweise 23 Prozent der ukrainischen Streitkräfte weiblich.

Julia Friedrich - die am Global Public Policy Institute in Berlin forscht - erklärt im KATAPULT-Podcast, welche Rolle Frauen in der ukrainischen Armee spielen, mit welchen Problemen sie im Kampfeinsatz konfrontiert sind und was am Faschismus-Vorwurf gegenüber Veteraninnen dran ist.

Soundcloud

Spotify

Mitarbeit: Nils Baschab, Patrick Hinz

Wieso will Putin, dass die russischen Medien von „Militäroperation“ schreiben statt den Krieg benennen? Was macht es mit russischen Gesellschaft, wenn sie nicht mehr selbst sprechen kann? Und wieso hören wir aus der Ukraine so viele personalisierte Heldengeschichten?

Dominik Hetjens ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden. Der Linguist und Sprachhistoriker erklärt im KATAPULT-Podcast, welche Macht Sprache im Krieg haben kann.

Soundcloud: https://t1p.de/k7e53
Spotify: https://t1p.de/nzwo

Sind Putin und der Chef der russisch-orthodoxen Kirche beste Kumpels? Was bringt es dem Moskauer Patriarchen Kyrill, wenn er seine eigene Gemeinde gegen sich aufbringt? Und was macht eigentlich der Papst die ganze Zeit? Regina Elsner, Theologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien, erklärt die Rolle der Kirche im Russlandkrieg im neuen KATAPULT-Podcast.
.
Soundcloud: https://t1p.de/uwhj
Spotify: https://t1p.de/yivzi

Autor:innen

Seit 2019 bei KATAPULT, seit 2020 Onlinechefin. Vor allem für die Berichterstattung über sozialpolitische Themen zuständig.

Geboren in Vorpommern, aufgewachsen in Mecklenburg. Einziger KATAPULT-Redakteur mit Traktorführerschein UND Fischereierlaubnis.

Neueste Artikel

Fiefah-Umfrage ist raus!

Sind doch nicht alle gegen Deutschland!

Das ehrliche Wahlergebnis

Nichtwähler hätten eine riesige Macht, wenn sie wählen gehen würden. Das ist ein Gedankenexperiment. Was, wenn die Stimmen der Nichtwähler nicht verloren wären. Was wäre, wenn die Nichtwähler eine eigene Partei wählen würden? Sie wären die mit Abstand stärkste Partei und reduzieren das Ergebnis aller anderen Parteien - auch das, der AfD.

AfD unter 10 Prozent

In diesen Kreisen hat die AfD bei der Europawahl weniger als 10 Prozent der Stimmen bekommen.