Zum Inhalt springen

NEU

KATAPULT-Ausgabe 18 ist da!

Artikel teilen

Und das sind die Themen:

► Gleichstellung in der Politik - Mehr Thomasse als Bürgermeisterinnen
► Lärm als Umweltverschmutzung - Rammstein unter Wasser
► Eierbuch - Fredrich rastet aus
► Aussenpolitik - Der Konflikt um die US-Stützpunkte auf Okinawa
► Militarisierter Umweltschutz - Grüne Krieger
► Washington, D.C. - Machtlos im Machtzentrum
► Studie - Männliche Wissenschaftler sind prahlerischer
► Klimaflucht - Ein Staat geht unter. Wohin kommt das Volk?
► Studie - Frauen sind gut fürs Patriarchat
► Insel verschwindet - Frieden bricht aus
► Einsamkeit - Die Unsichtbaren
► Antiamerikanismus - Oberflächlich, überheblich, kriegslüstern und ungebildet
► Sexistische Sprachassistenten - Siri, du Schlampe!
► Barrierefreiheit - Fehler auf 98 Prozent der meistbesuchten Webseiten
► Uganda - Pflanze bedroht Menschen
► Corona-Auswirkungen - Indiens Bauern finden neue Lieferwege während des Lockdowns
► Spendenaktion - Iren bedanken sich nach 173 Jahren beim Choctaw-Volk
► Staatsangehörigkeit - Pässe zum Schutz vor Pandemien
► Wimmelbild mit griechischen Göttern

Hier abonnieren oder hier einzelne Ausgabe bestellen.

Autor*innen

Neueste Artikel

KATAPULT-Chef ist ein undankbares Arschloch!

Der „Übermedien“-Redaktionsleiter Jürn Kruse belügt mich mehrfach, weil er unbedingt einen Skandal über mich verbreiten möchte. So was nennt man „gotcha journalism”. Gleichzeitig möchte ich mein Verhalten in einem Punkt gerne ändern, denn durch meinen Roman sind offenbar Menschen verletzt worden.

Welche Konsequenzen für die Polizeikräfte?

Nachdem der 20-jährige Afroamerikaner Daunte Wright am Sonntag in einer Polizeikontrolle in Minnesota erschossen wurde, gehen die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA weiter.

Schnelltests am Arbeitsplatz

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, soll mindestens einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten bekommen. Dieser muss auch die Kosten tragen.