Zum Inhalt springen

Ost-West-Studie

Generation Narziss

Von

Artikel teilen

Die Auswertung von über tausend Umfragebögen zeigte eindeutige Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Demnach neigen Bürger aus den alten Bundesländern eher zur Selbstüberschätzung als Ostdeutsche. Erklärung: Nicht nur das persönliche, sondern auch das gesamtgesellschaftliche Umfeld habe Einfluss auf die Ausprägung übersteigerter Selbstliebe und Ichbezogenheit. Eine westdeutsche Herkunft scheint diese eher zu fördern als eine ostdeutsche.

Besonders stark schlug die Selbstwertskala bei der Generation aus, die zum Mauerfall zwischen sechs und 18 Jahren alt war. Doch es gibt Veränderungen: Bei später geborenen ist das Phänomen weniger deutlich. Das Team um Dr. Aline Vater interpretiert die ermittelten Zahlen jedoch nicht nur hinsichtlich Ost- und Westdeutschland, sondern bezieht sie allgemeiner auf sozialistische und westlich-moderne Gesellschaften, auch außerhalb Deutschlands.

Aktuelle Ausgabe

Dieser Text erschien in der neunten Ausgabe von KATAPULT. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.
KATAPULT abonnieren

Komplette Studie: https://doi.org/10.1371/journal.pone.0188287

Autor:innen

Neueste Artikel

Kulinarischer Wurstkampf

Lieber Blut und Mehl mit Rosinen oder doch lieber das Fleisch im Darm gekocht? Die Möglichkeiten sind grenzenlos!
Sanktionen gegen Empfänger:innen von Hartz IV sind okay, Sanktionen gegen Impfverweigerer werden als Einschränkung der Freiheit gesehen.

Einschränkungen für Hartz 4-Bezieher interessieren kaum jemanden

Nena hat "die Schnauze voll" von den Corona-Maßnahmen und überhaupt der gesamten Impfdiskussion. Weil die Freiheit beschnitten würde. So wie Nena denken übrigens auch die Querdenker:innen. Okay, aber haben die schon mal Hartz 4 bezogen?
Flowchart: Darfst du das N-Wort sagen? Antwort: Nein!

Wenn jemand fragt, ob er das N-Wort sagen darf

Annalena Baerbock hat in einem Interview das "N-Wort" ausgesprochen. Damit wurde mal wieder eine Debatte darüber ausgelöst, ob der Gebrauch des “N-Worts” rassistisch sei. Kurze Antwort: Ja! Baerbock hat sich übrigens entschuldigt.