Zum Inhalt springen

Zeitzonen

Frankreich hat die meisten Zeitzonen weltweit

Von

Artikel teilen

Die heute geltenden Zeitzonen orientieren sich am Standard der Koordinierten Weltzeit (UTC). Der Erdball wird in 24 Zonen mit einer Breite von je 15 Längengraden eingeteilt. Ausgehend vom Nullmeridian - dem nullten Längengrad - beträgt die Zeitverschiebung je Zeitzone eine Stunde.

Das Land mit den meisten Zeitzonen ist Frankreich. Obwohl der europäische Teil des Landes nur in einer Zeitzone liegt, ist es mit seinen zahlreichen Überseegebieten in zwölf Zeitzonen vertreten. Darauf folgen Russland und die USA, in deren Staatsgebieten jeweils elf Zeitzonen gelten. In China gibt es trotz der großen Ost-West-Ausdehnung nur eine einzige Zeitzone.

Der Verlauf der tatsächlichen Zeitzonengrenzen ist durch politische und geografische Gegebenheiten stark verzerrt. Einige Länder und Territorien haben halb- oder sogar viertelstündige Zeitverschiebungen und auch die internationale Datumsgrenze verläuft nicht genau entlang des entsprechenden Längengrades. Das führt dazu, dass anstelle der theoretischen 24 Zeitzonen heute über 35 Zeitzonen weltweit zum Einsatz kommen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Ist seit 2020 Grafiker bei KATAPULT.

Neueste Artikel

Pilgern zur Vorhaut Jesu

Die Vorhaut von Jesus ist heilig. Jedoch war sie über Jahrhunderte hinweg immer wieder verschwunden. 1983 ging sie in Calcata das letzte Mal verloren.

200.000 Plastikflaschen pro Minute

Coca-Cola führt 1987 die Einweg-PET-Flasche ein. Knapp drei Jahrzehnte später produziert der Konzern 3 Millionen Tonnen Plastikverpackungen pro Jahr.

Was geht in Österreich?

Sebastian Kurz war der Superstar der österreichischen Konservativen. Jetzt ist er als Bundeskanzler zurückgetreten. Gegen ihn und seine engsten Mitarbeiter wird ermittelt. Die Vorwürfe sind gravierend und zeigen, wie er mithilfe von Bestechung und Korruption an die Macht kam.