Zum Inhalt springen

Wahlrecht

Ein Drittel der Wiener darf nicht wählen

Von

Artikel teilen

Normalerweise werden Stadtvertretungen von den Bürgern einer Stadt gewählt. In Wien ist das nicht so. Fast eine halbe Million Stadtbewohner im wahlfähigen Alter sind von der Bürgermeisterwahl ausgeschlossen. Das sind etwa ein Drittel aller Wiener im wahlberechtigten Alter. Warum ist das so? Sie haben keine österreichische Staatsbürgerschaft, obwohl die meisten von ihnen schon mehr als zehn Jahre in Wien wohnen, leben, Steuern zahlen. Das trifft sogar auf viele junge Wiener zu, die dort geboren wurden und trotzdem keinen österreichischen Pass haben.

Den höchsten Bevölkerungsanteil mit ausländischer Herkunft gibt es im 15. Wiener Gemeindebezirk. Dort dürfen 44 Prozent der Bewohner nicht an der Wahl teilnehmen. In Deutschland sind es etwa zwölf Prozent der Erwachsenen, die aufgrund ihres fehlenden Passes nicht wählen dürfen, obwohl viele davon schon länger in Deutschland leben und arbeiten.

Aktuelle Ausgabe

Dieser Text erschien in der 19. Ausgabe von KATAPULT. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Seit 2020 Redakteurin bei KATAPULT. Hat Journalismus und Kommunikation in Wien und Amsterdam studiert. Themenschwerpunkte sind Gesellschaftspolitik und feministische Themen. Macht auch Podcasts.

Neueste Artikel

Eindeutige Vorlieben im Osten und im Westen

In den letzten zwölf Monaten googelten Personen im Osten xhamster. Im Westen suchte man lieber nach xnxx. Nur Ostberlin suchte ebenfalls lieber nach xnxx.

Kulinarischer Wurstkampf

Lieber Blut und Mehl mit Rosinen oder doch lieber das Fleisch im Darm gekocht? Die Möglichkeiten sind grenzenlos!
Sanktionen gegen Empfänger:innen von Hartz IV sind okay, Sanktionen gegen Impfverweigerer werden als Einschränkung der Freiheit gesehen.

Einschränkungen für Hartz 4-Bezieher interessieren kaum jemanden

Nena hat "die Schnauze voll" von den Corona-Maßnahmen und überhaupt der gesamten Impfdiskussion. Weil die Freiheit beschnitten würde. So wie Nena denken übrigens auch die Querdenker:innen. Okay, aber haben die schon mal Hartz 4 bezogen?