Zum Inhalt springen

Spaß mit Flaggen

Die italienische Flagge kommt eigentlich aus Frankreich

Von

Artikel teilen

Als in Paris 1789 der feudal-absolutistische Stäbdestaat abgeschafft wurde, zogen die Revolutionäre mit der gleichen Flagge auch nach Genua. Allerdings machten sie einen Fehler. Sie nutzten nicht Blau-Weiß-Rot, sonder aus Versehen Grün-Weiß-Rot. In den folgenden Jahren verwendeten die Italiener diese Farben in mehreren Aufständen, um gegen die italienische Kirche und gegen die Absolutisten der vielen kleinen italienischen Staaten zu kämpfen.

Die italienische Statdt Reggio Emilia führte die Flagge schließlich als Erste 1797 offiziell ein. Sie ist in Italien bis heute als Stadt der Nationalflagge bekannt.

Mehr solcher Flaggen-Geschichten? Gibt es in unserem Buch "Spaß mit Flaggen"

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Neueste Artikel

Gletscher soll gesprengt werden

Sprengen fürs Skigebiet

Nichts ist den Tirolern wichtiger als Skifahren und die Berge. Außer es geht um den Skitourismus.

Meinungsfreiheit für Faschisten?

Dürfen sich rechtsextreme Verlage wie Jungeuropa auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren? Deren Direktor Jürgen Boos meint: ja. Dabei gibt es klare Hinweise, dass bei diesem Verlag Faschismus keine Ausnahme ist.

Hügelhügelhügelhügel

Schon mal was von einem vierfachen Berg gehört?