Zum Inhalt springen

Regierungsbildung in Österreich

Innenminister betreibt ein Dollfuß-Museum

Von und

Artikel teilen

Er schuf einen autoritären Ständestaat und wurde 1934 von den Nazis ermordet. Aufgrunddessen halten ihn einige - zu Unrecht – nicht selbst für einen Faschisten. Das hängt auch mit der zurückhaltenden Auseinandersetzung der Österreicher:innen mit dem Austrofaschismus zusammen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. Hagen, Lara: Der designierte Innenminister und das Dollfuß-Museum in seiner Heimat, auf: standard.at (5.12.2021).

Autor:innen

Geboren 1994, ist seit 2021 Grafikerin bei KATAPULT. Sie hat visuelle Kommunikation in Graz studiert und ist Illustratorin.

Seit 2020 Redakteurin bei KATAPULT. Hat Journalismus und Kommunikation in Wien und Amsterdam studiert. Themenschwerpunkte sind Gesellschaftspolitik und feministische Themen. Macht auch Podcasts.

Neueste Artikel

AfD nominiert CDUler

CDU-Mitglied Max Otte tritt bei der Wahl zum Bundespräsidenten an. Vorgeschlagen hat ihn die AfD - das stört Otte nicht, er empfindet es als große Ehre. Die CDU sieht das anders.

Extremisten rausgeworfen

Die AfD-Fraktion im Bundestag hatte eine Anfrage nach der Zahl extremistischer Bundeswehrsoldaten gestellt. Antwort: 225 Entlassungen seit 2016. In 90 Prozent der Fälle war Rechtsextremismus das Problem.

KATAPULT zerlegt Stammtischparolen

Onkel Jürgen erzählt beim Essen: „Corona ist doch eh nicht schlimmer als eine Grippe.“ Stimmt natürlich nicht. Aber was sind die genauen Zahlen? Diese und weitere Studien und Grafiken haben wir hier für euch gesammelt.