Zum Inhalt springen

Rekord

Costa Rica bei 99,62 Prozent erneuerbarer Energie

Von

Artikel teilen

Costa Rica hat seinen Wald enorm aufgeforstet, Wegwerfplastiktüten verboten und in den letzten Jahren seine erneuerbaren Energien ausgebaut. Das Land kann seinen Strombedarf fast vollständig aus regenerativen Energien speisen. Der größte Teil des Stroms (78,26 Prozent) wird durch Wasserkraftwerke produziert. Windenergie machen 10,29 Prozent und Erdwärme 10,23 Prozent der Stromversorgung aus. Sonnen- und Bioenergie tragen nur 0,84 Prozent bei. Der neue Rekord kommt durch die Optimierung des Energiemixes zustande. Obwohl Costa Ricas Strombedarf nahezu gedeckt ist, wird derzeit vor allem die Windenergie ausgebaut.

In Europa kann lediglich Island mit der Quote Costa Ricas mithalten. Der Inselstaat bezieht derzeit 84,9 Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Ressourcen. Davon wird der größte Teil durch Erdwärme gewonnen.

Dieser Beitrag erschien in der achten Ausgabe von KATAPULT. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

NSDAP-Wahlergebnis von 1933

Das NS-Regime nutzte Wahlen als Legitimation für innen- und außenpolitische Ziele.

Wie reagieren wir, wenn in diesen Teilen der Erde eine Katastrophe passiert?

Diese Karte wird im Netz unter "terrible maps" kategorisiert. Zu Recht!

Rakete trifft Druckerei von KATAPULT

Mehrere Tote und Verletzte nach russischem Angriff auf Charkiw.