Zum Inhalt springen

Rekord

Costa Rica bei 99,62 Prozent erneuerbarer Energie

Von

Artikel teilen

Costa Rica hat seinen Wald enorm aufgeforstet, Wegwerfplastiktüten verboten und in den letzten Jahren seine erneuerbaren Energien ausgebaut. Das Land kann seinen Strombedarf fast vollständig aus regenerativen Energien speisen. Der größte Teil des Stroms (78,26 Prozent) wird durch Wasserkraftwerke produziert. Windenergie machen 10,29 Prozent und Erdwärme 10,23 Prozent der Stromversorgung aus. Sonnen- und Bioenergie tragen nur 0,84 Prozent bei. Der neue Rekord kommt durch die Optimierung des Energiemixes zustande. Obwohl Costa Ricas Strombedarf nahezu gedeckt ist, wird derzeit vor allem die Windenergie ausgebaut.

In Europa kann lediglich Island mit der Quote Costa Ricas mithalten. Der Inselstaat bezieht derzeit 84,9 Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Ressourcen. Davon wird der größte Teil durch Erdwärme gewonnen.

Dieser Beitrag erschien in der achten Ausgabe von KATAPULT. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

Autor:innen

Neueste Artikel

Eindeutige Vorlieben im Osten und im Westen

In den letzten zwölf Monaten googelten Personen im Osten xhamster. Im Westen suchte man lieber nach xnxx. Nur Ostberlin suchte ebenfalls lieber nach xnxx.

Kulinarischer Wurstkampf

Lieber Blut und Mehl mit Rosinen oder doch lieber das Fleisch im Darm gekocht? Die Möglichkeiten sind grenzenlos!
Sanktionen gegen Empfänger:innen von Hartz IV sind okay, Sanktionen gegen Impfverweigerer werden als Einschränkung der Freiheit gesehen.

Einschränkungen für Hartz 4-Bezieher interessieren kaum jemanden

Nena hat "die Schnauze voll" von den Corona-Maßnahmen und überhaupt der gesamten Impfdiskussion. Weil die Freiheit beschnitten würde. So wie Nena denken übrigens auch die Querdenker:innen. Okay, aber haben die schon mal Hartz 4 bezogen?