Zum Inhalt springen

Rekord

Costa Rica bei 99,62 Prozent erneuerbarer Energie

Von

Artikel teilen

Costa Rica hat seinen Wald enorm aufgeforstet, Wegwerfplastiktüten verboten und in den letzten Jahren seine erneuerbaren Energien ausgebaut. Das Land kann seinen Strombedarf fast vollständig aus regenerativen Energien speisen. Der größte Teil des Stroms (78,26 Prozent) wird durch Wasserkraftwerke produziert. Windenergie machen 10,29 Prozent und Erdwärme 10,23 Prozent der Stromversorgung aus. Sonnen- und Bioenergie tragen nur 0,84 Prozent bei. Der neue Rekord kommt durch die Optimierung des Energiemixes zustande. Obwohl Costa Ricas Strombedarf nahezu gedeckt ist, wird derzeit vor allem die Windenergie ausgebaut.

In Europa kann lediglich Island mit der Quote Costa Ricas mithalten. Der Inselstaat bezieht derzeit 84,9 Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Ressourcen. Davon wird der größte Teil durch Erdwärme gewonnen.

Dieser Beitrag erschien in der achten Ausgabe von KATAPULT. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

Autor:innen

Neueste Artikel

Was geht in Österreich?

Sebastian Kurz war der Superstar der österreichischen Konservativen. Jetzt ist er als Bundeskanzler zurückgetreten. Gegen ihn und seine engsten Mitarbeiter wird ermittelt. Die Vorwürfe sind gravierend und zeigen, wie er mithilfe von Bestechung und Korruption an die Macht kam.

Kein Tempolimit in Deutschland

Momentan laufen die Sondierungsgespräche zwischen SPD, den Grünen und FDP. Bei Thema Tempolimit wollen die Parteien scheinbar auf Tradition setzen - und nichts verändern.

Kein Frieden in Sicht

Seit November 2020 dauert der Bürgerkrieg in Äthiopien bereits an. Eine baldige Lösung erscheint unrealistisch. Was den Konflikt so kompliziert macht.