Zum Inhalt springen

Videorückblick

Brandanschläge auf Flüchtlingsheime 2015

Artikel teilen

2015 wurden sechs mal mehr Brandanschläge auf Flüchtlingsheime ausgeübt als noch 2014. Vor allem in der zweiten Häfte des Jahres wurden die Brände auch in bereits bewohnten Unterkünften gelegt.

In Frankreich ist die Angst vor dem Terror seit den Pariser Anschlägen allgegenwärtig. Auch in Deutschland sorgen sich immer mehr Menschen vor extremen Bewegungen. Über 84% der Deutschen haben Angst davor, dass der Rechtsextremismus weitherin wachsen wird.

Fußnoten

  1. https://www.ekd.de/presse/pm250_2015_hilfsbereitschaft_ungebrochen.html

Autor*innen

Neueste Artikel

KATAPULT-Chef ist ein undankbares Arschloch!

Der „Übermedien“-Redaktionsleiter Jürn Kruse belügt mich mehrfach, weil er unbedingt einen Skandal über mich verbreiten möchte. So was nennt man „gotcha journalism”. Gleichzeitig möchte ich mein Verhalten in einem Punkt gerne ändern, denn durch meinen Roman sind offenbar Menschen verletzt worden.

Welche Konsequenzen für die Polizeikräfte?

Nachdem der 20-jährige Afroamerikaner Daunte Wright am Sonntag in einer Polizeikontrolle in Minnesota erschossen wurde, gehen die Proteste gegen Polizeigewalt in den USA weiter.

Schnelltests am Arbeitsplatz

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, soll mindestens einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten bekommen. Dieser muss auch die Kosten tragen.