Zum Inhalt springen

NEU

Ausgabe 21 ist da!

Von

Artikel teilen

► Studie: Frauen wählten Früher rechter
► Dekolonisierung: Europas vergessene Migranten
► Studie: Hupen für mehr Infektionen
► Gründen im ländlichen Raum: Retterinnen gesucht!
► Kurdische Bevölkerung in Deutschland: Eine Million Unsichtbare
► Studie: ParamIlItärische Truppen bedrohen Journalisten
► Adolf in Weimar: Hitlers liebster Literaturhistoriker
► Koloniale Spätfolgen: Mexiko-Stadt versinkt
► Homosexualität in der Bundeswehr: Stellen Frei im Hort der Männlichkeit
► Kinderarbeit in der Kakaoindustrie: Machete statt Spielzeug
► Studie: Mehr Likes für Die Täter
► Prekäre Arbeitsbedingungen im Journalismus: Nicken bis zum Schleudertrauma
► Schönheitsideale: Unmögliche Körper
► Studie: Mehr Geld, weniger Wettbewerb
► Geopolitik in der Arktis: Machtkampf um die polare Seidenstraße

Hier abonnieren oder hier einzelne Ausgabe bestellen

Autor:innen

Neueste Artikel

Laschet, Scholz oder Baerbock?

In einer Onlineumfrage wurde diese Frage gestellt: Wenn Sie die/den Bundeskanzler:in direkt wählen könnten, wem würden Sie Ihre Stimme geben? Tja. Zumindest verloren hat keine*r.

Schaden für den Staat

Durch die Cum-Ex-Geschäfte entstand dem Staat ungefähr so viel Schaden wie durch die Hochwasser-Kathastrophe im Juli 2021.
Die 20 am höchsten entwickelten Länder nahmen nur etwa 5 Prozent der gewaltsam vertriebenen Menschen auf.

Die meisten Vertriebenen flüchten innerhalb ihrer Heimatstaaten

Menschen fliehen vor Verfolgung, Krieg, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen. Die Mehrheit verlässt dabei jedoch nicht ihr Heimatland. Stattdessen geht sie in andere Teile des eigenen Staatsgebietes.