Zum Inhalt springen

Flüchtlingshilfe

11 Länder für palästinensische Flüchtlinge

Von

Artikel teilen

11 Länder springen nun ein und zahlen ihren Beitrag früher. Das UNRWA hilft etwa fünf Millionen palästinensischen Flüchtlingen. Quelle: FAZ Ihnen gefällt unsere Art der Aufarbeitung trockener Daten? Dann abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr und erhalten je Ausgabe 100 Seiten Karten, Grafiken und das neueste aus den Sozialwissenschaften!

Autor:innen

Neueste Artikel

Kulinarischer Wurstkampf

Lieber Blut und Mehl mit Rosinen oder doch lieber das Fleisch im Darm gekocht? Die Möglichkeiten sind grenzenlos!
Sanktionen gegen Empfänger:innen von Hartz IV sind okay, Sanktionen gegen Impfverweigerer werden als Einschränkung der Freiheit gesehen.

Einschränkungen für Hartz 4-Bezieher interessieren kaum jemanden

Nena hat "die Schnauze voll" von den Corona-Maßnahmen und überhaupt der gesamten Impfdiskussion. Weil die Freiheit beschnitten würde. So wie Nena denken übrigens auch die Querdenker:innen. Okay, aber haben die schon mal Hartz 4 bezogen?
Flowchart: Darfst du das N-Wort sagen? Antwort: Nein!

Wenn jemand fragt, ob er das N-Wort sagen darf

Annalena Baerbock hat in einem Interview das "N-Wort" ausgesprochen. Damit wurde mal wieder eine Debatte darüber ausgelöst, ob der Gebrauch des “N-Worts” rassistisch sei. Kurze Antwort: Ja! Baerbock hat sich übrigens entschuldigt.