COMMENTS
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50


Stefan   12:32 Uhr 20.08.2019

Eine ähnliche Debatte gab es damals bei der Einführung der Katalysatorpflicht. Da gab es so Argumente wie: "Katalysatoren halten maximal 3 Jahre und kosten dann beim Wechsel Tausende von Mark."
Die gleiche Debatte lief doch unlängst dieses Jahr mit der Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf Autobahnen, welches ja angeblich gegen den gesunden Menschenverstand verstoßen würde.


Back to the article


Julius Gabele   11:18 Uhr 20.08.2019

Faire Kritik und völlig richtig! - Danke.
LG,
Juli


Back to the article


Anderas Richnow   16:32 Uhr 18.08.2019

Und warum sind da so viele Nazis? Zumindest bei der politischen Bildung scheint da einiges im Argen zu liegen.


Back to the article


Henry   20:28 Uhr 15.08.2019

Wieso sollte es für M-V keine direktdemokratischen Verfahren geben? Da gab es doch u.a. was zur Gerichtsstrukturrefom!


Back to the article


Bebbi   00:40 Uhr 15.08.2019

Kann es sein, dass bei der Auflagengrafik die Y-Achse verkürzt wurde? Das wäre handwerklich aber nicht sauber und ein typischer Trick, um Effekte größer erscheinen zu lassen, als sie sind.


Back to the article


Tim Schreiber   20:02 Uhr 13.08.2019

Ich möchte kein Spielverderber sein, der eurer polemischen Grafik den Wind aus den Segeln nimmt, aber ... ok, erwischt! Eigentlich will ich genau das! Der britische Premierminister wird überhaupt nicht von den britischen Wählern gewählt. Aber das wisst ihr sicher selbst, nicht wahr? Es ist das gleiche, als wenn ihr euch darüber aufregtet, dass der/die deutsche Bundeskanzler/in von nur 700 Abgeordneten des Bundestages gewählt wurde. Man nennt das übrigens Repräsentation. Für die parlamentarische Monarchie des VK gilt dasselbe: die amtierende Monarchen, die Queen, ernennt den Premier. In seiner Funktion Mehrheitsführer der stärksten Partei im Unterhaus. Die 160.000 Tories haben nur den Parteichef gewählt, nicht den Premier. Es ist das britische Common Law, das ihn quasi automatisch auch zum Premier macht! Wenn die Queen mitspielt. Und die spielt immer mit.


Back to the article


Daniel   15:32 Uhr 09.08.2019

Mmmmm, ich denke nicht, dass es stimmt, dass die NATO-Partner 2002 das beschlossen haben. Vielmehr haben sie in Prag – und später in Wales – die 2% als Ziel ausgegeben, dem sich die NATO-Länder annähern sollen. Die Formulierung aus Wales sagt sinngemäß, bis 2024 auf 2% zubewegen, mindestens aber nicht zu reduzieren. Von daher ist das "störrisch" auch irreführend, immerhin bestehen die meisten Länder hier nur auf dem Vereinbarten.


Back to the article


Katapult   13:35 Uhr 09.08.2019

Moin Volker,

darüber haben wir auch kurz diskutiert und uns für eine Ausnahme entschieden, damit es Leuten einfacher fällt, die Zahlen in unserer Grafik mit denen in der Studie abzugleichen. Kommt aber so schnell wohl nicht wieder vor.

An Markus: Das liegt einerseits an der Produktion und andererseits daran, dass ein Mensch, der sich körperlich anstrengt, mehr CO2 ausstößt als einer der ruht.

Beste Grüße
Jan


Back to the article


Markus   12:53 Uhr 09.08.2019

...die entscheidende Frage ist: Wodurch stößt ein Fahrrad 8g pro Passagier und Meile aus?


Back to the article


Daniel Leiß   13:16 Uhr 08.08.2019

Moinsen.

Interessanter Beitrag. Lediglich eine kleine Anmerkung: Könnten wir bitte aufhören in absolut jedem Kontext den Begriff "Rechtstaatlichkeit" zu übernutzen, wenn eigentlich ganz andere Dinge gemeint sind? In diesem Fall: Staatliches Durchsetzungsvermögen... meinetwegen auch Sicherheitkompetenz.
Das sind keine Deckungsgleichen Kategorien und die zunehmende Vermischung dieser Begriffe im öffentlichen Sprachgebrauch finde ich besorgniserregend.
Beispiel gefällig? China hat keine Probleme damit die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, schon garnicht in ihren Hoheitsgewässern. Es handelt sich offensichtlich um einen "perfekten Rechtsstaat"

MFG


Back to the article
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50
NEWEST ARTICLES

  1. الاستيلاء على الأراضى

NEWEST MAPS




© 2019 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)