COMMENTS
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50


Herbert   10:01 Uhr 28.07.2020

Liebes katapultteam und alle Leser lasst euch nicht von den komischen Kommentaren hier verwirren die meisten sind nur sauer weil ihr ihren "Heiland" berechtigt als Lügner dargestellt habt.


Back to the article


Wolli Berlin   19:32 Uhr 26.07.2020

Rechtsextreme Drohmails
Generalbundesanwalt nicht zuständig?
Stand: 20.07.2020 14:23 Uhr

Dass jetzt auch noch der Generalbundesanwalt sich nicht zuständig fühlt setzt dem Ganzen die Krone auf. Tolle Demokratie!

Was ist das für ein Rechtsstaat?


Back to the article


Wolli Berlin   19:27 Uhr 26.07.2020

Umfrage bei Innenministerien
Hunderte Verfahren wegen Polizei-Abfragen
Stand: 26.07.2020 05:16 Uhr ARD Tagesschau

https://www.tagesschau.de/inland/datenabfragen-polizei-101.html

Nur mal so zufällig entdeckt heute.


Back to the article


Wolli Berlin   18:32 Uhr 26.07.2020

Bei der Kassiererin sagte der Arbeitgeber, dass das Vertrauensverhältnis zerstört sei. Bei einem Beamten im öffentlichen Dienst dagegen führt das nicht dazu, dass das Vertrauensverhältnis zerstört ist. Ein Mehrfachtäter, der den Datenschutz missbraucht hat bei der Polizei nichts verloren. Das Vertrauen der Menschen in diesen Staat ist für mich dadurch massiv gestört.
PS
Ich bleibe anonym, weil ich der Polizei nicht vertraue.
Studie zu Gewalt und Extremismus bei der Polizei ist unabdingbar und alternativlos um in der Konsequenz das Vertrauen wieder herzustellen.


Back to the article


Michael   23:33 Uhr 25.07.2020

Moin Stefanie und Team,

danke für den schönen Überblick im Artikel zu dem sehr relevanten Thema. Das wird in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen, schätze ich.

Zum Abschnitt
> "Aber noch immer verurteilt keine der Sprachassistentinnen Sexismus und unangemessenes Verhalten. Sie wehren sich nicht. Warum auch? Es sind ja keine echten Menschen."
würde ich gerne auf eine Studie verweisen, die wir an der Uni Bremen durchgeführt haben. Wir haben uns dasselbe gefragt und in einem Experiment herausgefunden, wie die Nutzer*innen darauf reagieren, wenn sich ein Sprachassistent eben doch wehrt - und auf höflichen Umgang besteht.

Das Paper zur Forschung "If You Ask Nicely" gibt's hier:
https://1drv.ms/b/s!AmBNlg-wcRrQhLF2JtS_6n6f8Pzpfw

Liebe Grüße
Michael


Back to the article


herbert   13:02 Uhr 20.07.2020

Wie immer herrlich differenziert. Das nenne ich Qualitätsjournalismus!


Back to the article


Martin Keiper   12:34 Uhr 19.07.2020

Als Saarländer kann ich nur sagen:Köstlich! Endlich wird das Saarland als Maßeinheit globalisiert.


Back to the article


Winfried Schneider   02:01 Uhr 19.07.2020

Allein für den letzten Absatz sollte man dem „Kleinhirnhasen“ die Ohren lang ziehen: Publikums-Schmähung in bester Manier? So einfach macht es sich auch das politische Berlin mit den Wählern der AfD: Ach, die normalen Leute sind einfach zu doof! Scheiß drauf, dass von denen eigentlich „alle Staatsgewalt“ ausgehen soll, da hat das Grundgesetz echt ’ne Macke! –

Wer derartig arrogant denkt, ist selber Teil des Problems, das viele normale Leute umtreibt, aber leider zu doof zur Selbsterkenntnis. Für den Katapult ist das besonders misslich, denn er lebt offenbar von Leuten, die gern mitdenken, am liebsten sogar kreativ und quer. So jedenfalls stieß ich dazu und hatte bisher den Eindruck eines Hortes an Scharfsinn. Nun steht Ihr diesbezüglich ziemlich nackt da, denn Herr Gabele ist der Macht erlegen, die den Begriff der „Verschwörungstheorie“ ausschließlich zum Zwecke des Erhaltes derselben nutzt, und zwar mittels Diffamie! Gegen die moralische Haltung, die er offenbart, ist diejenige der Jebsens, Hildmanns, Schweigers und Co geradezu „edel, hilfreich und gut“. Jebsen „menschenverachtend“? Darauf muss man erst mal kommen! „Radikal“? Radikaldemokratisch würde ich sagen.

Lieber Herr Gabele, Sie müssen Herrn Jebsen ja nicht mögen, auch Naidoo und all die anderen nicht, ganz ähnlich wie einige Kommentatoren hier. Aber versuchen Sie doch in einem ersten Schritt der Besserung einfach mal anzuerkennen, dass Jebsen einer der sehr, sehr selten gewordenen Journalisten ist, die man noch als „unerschrocken“ bezeichnen kann. (Vor allem ist er einer der besten Interviewer, die es gibt, von der Klasse eines Günter Gaus, dem kaum einer das Wasser reicht.) Und versuchen Sie doch in einem zweiten, sehr hilfreichen Schritt, ihr Sprachhirn vom vergifteten Wort „Verschwörungstheorie“ zu befreien!

Und liebe Redaktion, setzt Euch doch mal eine Grafik zum Ziel, die den Gebrauch dieses üblen Begriffes problematisiert. Das wär’ mal eine interessante Aufgabe! Und ich hätte Euch wieder etwas lieb. Aber merkt Euch bitte für die Zukunft: Zum Schmähen sind die Großen, Mächtigen da, nicht die Kleinen, Verletzlichen. Das ist schon seit Menschengedenken so. Andersrum ist es „menschenverachtend“ …


Back to the article


Markus Dissel   14:05 Uhr 17.07.2020

Man kann irgendwie garnicht soviel Essen wie man Kotzen könnte. Sorry. Ich muss irgendwie bei diesen oder ähnlichen Fällen immer an die Geschichte denken mit der Kassierin. Wegen der Pfandbons, die entweder bewußt oder unbewußt, in ihrer Tasche landetet im Wert von ca 3 Euro. In der Begündung der Verurteilung, sinngemäß: Es ging ja nicht um die Höhe des Betrages sondern um die Absicht und daher sei die Kündigung rechtens. Diese Art der Rechtssprechung würde ich mir in allen Fällen ob jetzt beim KSK, der Polzei in Hessen oder sonst wo mal wünschen. Amen!


Back to the article


Stefan Heid   14:52 Uhr 16.07.2020

Der letzte satz ist gut: Der karten ersteller entscheidet trade-offs.

Allerdings kann man auch den offensiven ansatz wählen und diese gedanken kommuniziern. In einem gedruckten magazin muss man sich natülich immer überlegen welche informationen vielleicht den wertvollen papierplatz verbrauchen, aber auf einer website kann man jederzeit solche kontextinformationen hinter mouseover events verstecken und kann somit all diese gefahren kenntlich machen. Je mehr transparenz desto besser. IMMER


Back to the article
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50
NEWEST ARTICLES

  1. Land Grabbing Kto kupuje świat?

NEWEST MAPS




© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)