Skip to content

Arbeit

Articles (56)

Länder, in denen die Lebensmittelpreise um mehr / weniger als 10 Prozent gestiegen sind (April 2022 gegenüber Vorjahresmonat)

Brot 20 Prozent teurer

Lebensmittel werden überall teurer. Besonders hoch ist der Preisanstieg in den östlichen EU-Ländern. Dort trifft die Preissteigerung Menschen besonders hart.

Der Mindestlohn steigt

Über beides entscheidet der Bundestag.

Feiertage in Deutschland

Was haben Sachsen, Thüringen und Bayern gemeinsam? Frei!

So reich ist Elon Musk

Ok, Elon Musk ist reich. Aber er ist tatsächlich so reich, dass er mit nur 1 Prozent seines Vermögens immer noch zu den 10.000 reichsten Menschen der Welt gehören würde.

Das vereinigte Steuerparadies von Amerika

Das Tax Justice Network stuft die Vereinigten Staaten in seinem aktuellen Jahresbericht als wichtigstes Land in Sachen Steuervermeidung ein.

Kriminelle Querdenker

2021 gab es mehr politisch motivierte Straftaten als im Vorjahr. Das hat vor allem mit den Protesten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu tun.

Yasmin Fahimi wird DGB-Vorsitzende

Und damit ist Fahimi die erste Frau an der Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Reicht ihr aber nicht. Sie will sich dafür starkmachen, dass Frauen im Arbeitsleben gleichgestellt werden. Und dass es mehr weibliche Mitglieder in den Gewerkschaften gibt.

Wissenschaftlerinnen sind in der Überzahl

In 15 Regionen Europas gibt es mehr weibliche als männliche Wissenschaftler:innen und Ingenieur:innen. Auf den letzten drei Plätzen sind zwei deutsche Bundesländer.

700 Euro Unterschied

In den meisten Bundesländern werden Lehrkräfte unterschiedlich bezahlt, je nachdem an welcher Schulform sie unterrichten. An Grundschulen gibt es weniger Geld.

Dort arbeiten, wo Wohnraum zu teuer ist

2021 sind 3,5 Millionen Menschen zu ihrer Arbeit gependelt. Die Zahl stieg zum Vorjahr sogar an. Trotz Corona und Homeoffice.

Keine Kohle trotz Job

Fast jeder fünfte Deutsche ist Geringverdiener. Das sind Menschen, die trotz Vollzeitjob weniger als 2.284 Euro Bruttogehalt pro Monat bekommen.

Nur fünf Tage arbeiten!

Anas Abuzaakouk verdiente im Jahr 2020 über fünf Millionen Euro. Er ist Vorstand der BAWAG-Bankengruppe aus Österreich. Wie unfassbar weit die Einkommensschere ist, zeigt das Rechenbeispiel.
Unternehmensgewinne in den USA abhängig von Körperschaftssteuersatz

Reiche werden reicher

Im Jahr 2002 unterzeichnete US-Präsident George W. Bush ein Gesetz zur Steuererleichterung. Dieses sollte Unternehmen dazu anreizen, mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Kritiker meinen jedoch, die oberste Chefetage habe davon am meisten profitiert.

Natürlich auch der Klogang!

Auch aus dem Bett ins Büro gefallen? Der Arbeitgeber haftet!

Die Folgen der Pandemie sind unfair

Neun Monate nach dem Ausbruch der Corona-Krise besitzen die 1.000 Reichsten wieder genauso viel Vermögen wie davor. Bei den Ärmsten dieser Welt dauert es hingegen mehr als ein Jahrzehnt.

Rich Kids mit Selbstüberschätzung

Die meisten Menschen können realistisch einschätzen, aus welcher sozialen Schicht sie stammen. Einige Privilegierte jedoch haben das unbegründete Gefühl, aus der Unterschicht zu kommen, und werten die eigene Lebensleistung auf.

Bald über zehn Euro!

Die Ampel aus SPD, FDP und Grünen hat ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Darin steht, dass der Mindestlohn in Deutschland auf zwölf Euro pro Stunde erhöht werden soll.

Depressionen am Arbeitsplatz

Nur jeder dritte Beschäftigte in Deutschland, der an einer Depression erkrankt ist, geht damit am Arbeitsplatz offen um. Wer es tut, macht damit jedoch meistens positive Erfahrungen.
Allerheiligen ist Feiertag in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Würtemmberg und Bayern.

Nix heilig im Norden

Das Beste an Bayern: die Anzahl gesetzlicher Feiertage.

Weiterhin kein Mutterschaftsurlaub in den USA

Die USA sind eines von sechs Ländern weltweit, in denen kein gesetzlich verankerter Mutterschaftsurlaub existiert. Kurz sah es so aus, als könnte sich das endlich ändern. Präsident Biden wollte zwölf Wochen durchsetzen, musste dann auf vier Wochen reduzieren. Nun scheint das Vorhaben ganz gescheitert.

Merkel vs. VW-Vorstand

Die Kanzlerin verdient gut. Derzeit bekommt sie für ihr Amt 21.276 Euro im Monat. Ein mickriges Gehalt im Vergleich zum dem, was der Vorsitzende des VW-Vorstands bekommt. In ihrer ganzen Amtszeit verdiente Merkel weniger, als er in einem einzigen Jahr.

Warum Minijobs auch problematisch sind

450 Euro verdienen, ohne Steuern zu zahlen? Klingt erstmal gut, bedeutet für Minijobber:innen aber vor allem: prekäre Lebenssituation, keine soziale Absicherung und kaum Aussicht auf einen Vollzeitjob.

Billiglöhner in Russland

Ohne Arbeitskräfte aus Zentralasien geht in russischen Großstädten nichts. Millionen von ihnen arbeiten auf Baustellen, im Einzelhandel, in Restaurants und Hotels oder als Haushaltshilfen. Sie machen die unattraktive und schlecht bezahlte Arbeit. Viele von ihnen fürchten, abgeschoben zu werden, und sind Bandenkriminalität, polizeilicher Willkür und dem Druck ihrer Familien in der Heimat ausgesetzt.

Ich gehöre nicht zur Unterschicht!

Junge Menschen, die prekär beschäftigt sind, grenzen sich von Personen „oben“ und „unten“ ab. Sie sehen sich mehrheitlich einer „Mitte“ zugehörig – einer Art erwünschtem Normalzustand.

Mehr Rente im Osten - zumindest in der Theorie

In Ostdeutschland ist die monatliche Standardrente um 10,80 Euro gestiegen. Wieso? Um die Renten im Osten und Westen aneinander anzupassen. Im Juli 2024 soll es einheitlich sein.

Wann kann bitte mal die Bahn streiken?

Der Streik der Lokführer der Deutschen Bahn sorgt dafür, dass viele Züge nicht fahren. Drei Viertel der Fahrten wurden gestrichen. Doch abseits der Gründe für oder gegen einen Bahnstreik: Wann kann die Bahn eigentlich streiken?

Acht Stunden Arbeit, acht Gläser Sekt. Oder Wein. Oder Schnaps.

In Deutschland sind über eine Million Erwachsene alkoholabhängig, viele arbeiten trotz ihrer Erkrankung. Bestimmte Berufsgruppen scheinen häufiger betroffen zu sein, entscheidender sind aber die individuellen Arbeitsbedingungen.
Sanktionen gegen Empfänger:innen von Hartz IV sind okay, Sanktionen gegen Impfverweigerer werden als Einschränkung der Freiheit gesehen.

Einschränkungen für Hartz 4-Bezieher interessieren kaum jemanden

Nena hat "die Schnauze voll" von den Corona-Maßnahmen und überhaupt der gesamten Impfdiskussion. Weil die Freiheit beschnitten würde. So wie Nena denken übrigens auch die Querdenker:innen. Okay, aber haben die schon mal Hartz 4 bezogen?
Gehalt einer Kuh, wenn jeder Liter Milch mit 0,33 Euro vergütet wird

Kühe verdienen noch schlechter als Ostdeutsche

Ostdeutsche beschweren sich über schlechten Verdienst. Was soll das? Sie verdienen immerhin 31.161 Euro jährlich mehr als Milchkühe!

Machete statt Spielzeug

Ghana und die Elfenbeinküste sind zusammen für etwa zwei Drittel der weltweiten Kakaoernte verantwortlich. Das ist bislang nur mit illegaler Kinderarbeit möglich. Bemühungen, deren schlimmste Formen dauerhaft zu beenden, waren bislang wenig erfolgreich.

1 Cent pro Stream

Spotify gehört zu den Gewinnern der Pandemie. Die Künstler:innen profitieren hiervon in den meisten Fällen nicht - und fordern deshalb Reformen.

Überstunden verursachen fast 400.000 Schlaganfälle jährlich

Weil sie zu lange und zu viel arbeiten mussten, starben 2016 weltweit 745.000 Menschen. Das ist das Ergebnis einer Studie. Wer 55 Stunden oder mehr die Woche arbeitete, gilt als besonders gefährdet.

Nicken bis zum Schleudertrauma

Unvergütete Praktika, befristete Arbeitsverträge und schlechte Bezahlung: Journalistische Redaktionen sind elitär. Verantwortung für den Nachwuchs wollen sie nicht übernehmen. Stattdessen geben sie den Druck nach unten weiter.

Streikreport 2020

International verglichen streiken Deutsche kaum. 2020 wegen Corona sogar noch weniger.

Schnelltests am Arbeitsplatz

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, soll mindestens einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten bekommen. Dieser muss auch die Kosten tragen.

Mehr Arbeit, weniger Gesundheit

Die Zahl der Stellen in Ministerien und Ämtern ist in den letzten Jahren stark gewachsen – um 22 Prozent in den letzten sechs Jahren.

Arbeitskosten pro Stunde

Es gibt riesige Unterschiede bei den Kosten für eine Stunde Arbeit zwischen verschiedenen europäischen Ländern.

Lieber arbeiten als heiraten

Junge Inderinnen arbeiten lieber in prekären Dienstleistungsjobs, statt zu Hause von der Hausarbeit genervt zu sein. Ein weiterer Grund: Sie wollen Freundschaften schließen.

Wo ist Büroarbeit momentan eine gute Idee?

Kurze Antwort: nirgends. Karte für Arbeitgeber, die noch zweifeln.

Jugend ohne Arbeit

Die Corona-Pandemie sorgt für eine hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Junge Menschen sind oft mehr als doppelt so häufig arbeitslos wie Erwachsene.

Kaum Selbständige in Deutschland

Firmengründungen und Freiberufler sind in Deutschland die Ausnahme. In anderen europäische Ländern arbeiten viel mehr Menschen selbstständig.

Fast keine Leute in der Gewerkschaft

Wo sich Menschen gewerkschaftlich organisieren, steigen die Einkommen der mittleren Einkommensgruppen deutlich. Ohne das Engagement wachsen vor allem die Einkommen der oberen zehn Prozent.

Viel Kurzarbeit in Süddeutschland

Eine Studie im Auftrag des Deutschen Städtetags untersuchte, welche Regionen die Folgen der Corona-Pandemie besonders zu spüren bekommen - und diese liegen nicht etwa in strukturschwachen Regionen, sondern vor allem in Süddeutschland.

Mehr Thomasse als Bürgermeisterinnen

Seit über 100 Jahren gibt es das Frauenwahlrecht, in politischen Ämtern sitzen dennoch deutlich mehr Männer. Am heftigsten fehlen Politikerinnen auf dem Dorf und in der Gemeinde – der direktesten Ebene der Politik.

Kabinett will Werkverträge in der Fleischindustrie verbieten

Großbetriebe, die schlachten, Fleisch zerlegen und verarbeiten, dürfen ab 2021 nur noch eigene Angestellte beschäftigen. Davon würden vor allem osteuropäische Werkvertragsarbeiter profitieren.

Wo Arbeitnehmer am meisten verdienen

Das mittlere Bruttogehalt von Vollzeitbeschäftigten in Deutschland lag 2019 bei 3.401 Euro, doch die regionalen Unterschiede sind gewaltig.

Du sollst den Spargel ehren

Auch eine Pandemie soll den Spargelkonsum der Deutschen nicht gefährden. Nicht einmal, wenn rumänische Saisonkräfte gesundheitliche Schäden davontragen - oder sterben.

Die Wochenarbeitszeit Deutschlands entspricht dem EU-Durchschnitt

2,7 Milliarden Arbeitskräfte sind momentan von Anti-Corona-Maßnahmen betroffen. Das sind 81 Prozent aller Arbeitskräfte der Welt. Viele davon sind momentan in Kurzarbeit. Wie lange arbeiten die Menschen in Europa im Normalfall?

Ein Pfund Hack für 2,39 Euro und einen Finger

Überschichten, unterschlagener Mindestlohn und angestellt auf Werkvertragsbasis: Die deutsche Fleischwirtschaft funktioniert, weil sie osteuropäische Arbeitskräfte ausbeutet.

Erst Budgetkürzungen, jetzt Applaus

Die Beschäftigten im Gesundheitssystem sind die wahren Helden dieser Krise, sagen Politiker weltweit. Demgegenüber stehen die systematischen Kürzungen und Versäumnisse im Gesundheitswesen.

In 23 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten verdienen Frauen mehr als Männer

Ausnahmslos alle liegen in den neuen Bundesländern. In mehr als der Hälfte der Fälle sind es allerdings weniger als 100 Euro im Monat.

In Deutschland verdienen Frauen 20 Prozent weniger als Männer

77 Tage haben Frauen seit Beginn 2020 in Deutschland umsonst gearbeitet, wenn man ihr Einkommen mit dem von Männern vergleicht. Im Westen sind die Gehaltsunterschiede dreimal so hoch wie im Osten.

Äthiopische Sklavin zu verkaufen – bei Interesse PN

In vielen Golfstaaten kümmern sich ausländische Arbeitskräfte um den Haushalt und die Kinder. Sie werden ausgebeutet, misshandelt und haben kaum Rechte. Die Struktur dahinter steht aber kaum zur Debatte – die Bevölkerung glaubt an das Kafala-System, auch im Libanon.

Im Osten arbeiten die Menschen mehr, dafür verdienen sie aber auch weniger

Der Unterschied zwischen Ost und West ist im Bereich der Arbeitszeit und des Lohns immer noch erheblich.

Wo klappt’s, wo nicht?

Das bedingungslose Grundeinkommen ist keine neue Idee. Bereits seit 1976 schenkt Alaska seinen Einwohnern Geld. Einfach so. Weltweit experimentieren Staaten mit einem Grundeinkommen.

Eine Stunde hat 90 Minuten

Eine aktuelle Bilanz des gesetzlichen Mindestlohns zeigt zwar deutliche Lohnerhöhungen und verringerte Armut, doch auch viele Fälle, in denen er umgangen wird – und zwar branchenspezifisch. Um dies zu ändern, bräuchte es schärfere Kontrollen, aber auch Mut von Arbeitnehmerseite.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren