Skip to content

US-Wahlen

Demokraten erringen Kontrolle über den US-Senat

Share article

Mit Raphael Warnock und Jon Ossoff ziehen zwei Demokraten in die obere Kammer des US-Parlaments. Warnock ist der erste schwarze, Ossoff der erste jüdische Senator aus Georgia.

Zu verdanken ist dieser Wahlsieg maßgeblich dem Aktivismus von Afroamerikanern. Die Sitzverhältnisse im Senat sind nun 50 zu 50. Im Falle eines Gleichstands kann jedoch die demokratische Vizepräsidentin Kamala Harris entscheiden.

Seit 2014 hatten die Republikaner die Mehrheit im Senat und blockierten so etwa Barack Obamas Versuche, einen neuen Richter für den Supreme Court einzusetzen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Authors

KATAPULT-Redaktion

Latest Articles

Wie Geschäftsleute den Kolonialismus ermöglichten – und heute noch davon profitieren

»Deutsche Schutzgebiete«, wie die deutschen Kolonien hießen, gibt es seit gut 100 Jahren nicht mehr. Einige der Handelsunternehmen von damals jedoch schon. Kaufmänner trieben die Ausbeutung in Übersee voran und profitierten davon. Und: Die Firmen und ihre Erben stehen immer noch gut da.

Arbeitskosten pro Stunde

Es gibt riesige Unterschiede bei den Kosten für eine Stunde Arbeit zwischen verschiedenen europäischen Ländern.

Sichere Häfen für multinationale Konzerne

Geht es nach den USA, sollen zukünftig multinationale Konzerne weltweit einen Mindeststeuersatz zahlen. Europa will ebenfalls härter gegen die internationale Steuervermeidung vorgehen, bleibt aber Teil des Problems.