Todesstrafe in den USA



► John Gardner war der erste Mensch, der 2020 in den USA hingerichtet wurde. Die Tötung erfolgte gestern in Huntsville, Texas, durch eine Giftspritze. Gardner wurde wegen des Mordes an seiner Exfrau Tammy 2006 verurteilt, seitdem saß er im Todestrakt. Seine Anträge auf Begnadigung wurden abgelehnt. Vor seiner Inhaftierung beging er bereits mehrere schwere Gewaltdelikte. Zum Zeitpunkt seines Todes war Gardner 64 Jahre alt.1

► In Texas sind seit 1976 insgesamt 568 Todesurteile vollstreckt worden.

► In 29 der 50 US-amerikanischen Bundesstaaten wird die Todesstrafe praktiziert; aktuell sitzen in den USA 2.656 Menschen in Todestrakten. Die meisten Todesurteile wurden im Jahr 1998 verhängt: 295. Seitdem ist die Zahl drastisch gesunken. Im Jahr 2019 waren es noch 34 verhängte Urteile, 22 wurden insgesamt vollstreckt.

► Die Gerichtskosten per Todesurteil belaufen sich in Texas durchschnittlich auf 2,3 Millionen US-Dollar. Das entspricht in etwa den dreifachen Kosten einer 40 Jahre währenden Gefängnisstrafe unter höchstmöglichen Sicherheitsbedingungen.

► Jimmy Fletcher Meders wäre gestern in Georgia um 19 Uhr Ortszeit als zweiter Mensch in diesem Jahr in den USA hingerichtet worden. Das Todesurteil wurde nur sechs Stunden vor der geplanten Vollstreckung in lebenslange Haft ohne Chance auf Bewährung umgewandelt. Meders saß über 30 Jahre seines Lebens im Todestrakt.




[1] The Marshall Project (Hg.): The Next to Die, auf: themarshallproject.org


16.01.2020
NEUESTE ARTIKEL

  1. Stand: 25.2.2020 Stimmenanteile der Parteien bei den letzten Landtagswahlen

  2. Overtourism Malle ist überall

  3. Nachhaltigkeit Wer KATAPULT kauft, zerstört Wald

  4. Stellungnahme Süddeutsche Zeitung stellt Rubrik "Unterm Strich" ein

  5. Fredrich rastet aus Die Süddeutsche klaut systematisch von Katapult

NEUESTE ARTIKEL












© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)