Plündernde Kamele



Durch die anhaltende Dürre in Australien suchen freilebende Kamele immer öfter in Siedlungen nach Wasser. Dabei plündern sie auch Vorräte der Ureinwohner und verschmutzen die vorhandenen Trinkwasserreserven. Nun erlauben die Behörden, bis zu 10.000 der als Plage geltenden Tiere im Bundesstaat South Australia zu schießen.

Im Vergleich dazu wurden in Deutschland im Jagdjahr 2017/2018 knapp 1,2 Millionen Rehe erlegt – ebenfalls zum Zweck der Populationsregulierung.


08.01.2020
NEUESTE ARTIKEL

  1. FAZ-Siegel Nachhaltigkeit für 9.900 Euro zzgl. MwSt.

  2. Stellenangebote Neue Jobs bei Katapult

  3. Meinungsforschungsinstitut Niemand vertraut Trump

  4. Sowjetunion Wie Limonaden-Joe 1,6 Millionen Russen vor dem Alkoholtod bewahrte

  5. Organspende 8.000 Nieren benötigt, 2.100 Nieren gespendet

NEUESTE ARTIKEL












© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)