Investitionen in Straßen und Schienen



Das Verkehrsministerium verhindert klimafreundichen Verkehr, indem es den Straßenverkehr deutlich stärker fördert als den Schienenverkehr. Die CO2-Belastung ist dadurch gestiegen. Das Ministerium wird seit 2009 von der CSU geführt.

● Im vergangenen Jahr investierte das Verkehrsministerium etwa 7,7 Milliarden Euro in Autobahnen und Bundesstraßen, aber nur 5,8 Milliarden Euro ins deutsche Schienennetz.


● Kerosin und Flugbenzin sind von der Energiesteuer befreit. Der Staat hätte seit 2009 etwa 5,7 Milliarden Euro mehr einnehmen können, wenn nur die innerdeutschen Flüge berechnet werden.


● Auch Diesel wird weniger besteuert. Würde auf Diesel die gleiche Energiesteuer anfallen wie auf Benzin, wären die Staatseinnahmen der letzten zehn Jahre um etwa 76,5 Milliarden Euro höher gewesen.


04.06.2019
NEUESTE ARTIKEL

  1. Forschung Klimawandelskeptiker bestätigt Klimawandel – mit Geld von Klimaleugnern

  2. Verkehrssicherheit Als die Gurtpflicht die Freiheit bedrohte

  3. Naturkatastrophen Immer noch brennt der Wald in Russland

  4. Statistik Abozahlen von Katapult

  5. Bundesländer Vorurteile über Sachsen-Anhalt

NEUESTE ARTIKEL












© 2019 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)