Dinge, die Näher an deinem Haus stehen dürfen als ein Windrad



Windkraftanlagen sollen einem neuen Gesetzesentwurf der Bundesregierung zufolge mindestens 1.000 Meter entfernt von Wohngebieten (5 Häuser) gebaut werden. Das würde die Anzahl möglicher Flächen laut Umweltbundesamt um 20 bis 50 Prozent reduzieren und der Energiewende schaden. Zahlreiche andere Industrieanlagen – darunter Kohlekraftwerke – dürfen oft viel näher an Siedlungen stehen. Bundeseinheitliche Regeln gibt es jedoch selten.

Die Zahlen in der Grafik stammen aus dem Abstandserlass für Nordrhein-Westfalen. Allerdings werden nicht mal diese konsequent umgesetzt: Das momentan im Bau befindliche Kohlekraftwerk Datteln 4 unterschreitet alle Vorgaben deutlich und steht nur 400 Meter vom nächsten Wohnhaus entfernt. Windkraftanlagen hingegen müssten in NRW aktuell sogar einen Abstand von 1.500 Metern einhalten.

Abstandsregeln für Nordrhein-Westfalen:

Windrad 1.500 m
Kohlekraftwerk 700 m
Mülldeponie 500 m
Düngemittelherstellungsanlage 500 m
Kottrocknungsanlage 500 m
Steinbruch 300 m


29.11.2019
NEUESTE ARTIKEL

  1. Parlamentswahl in Sri Lanka Familie mit Machtmonopol

  2. Wettrüsten Atomwaffen sind unbeliebt

  3. Bundeswehr Schießen, aber nicht wählen

  4. Politik In Österreich gibt es mehr Bürgermeisterinnen als Bürgermeister-Josefs

  5. Bußgeld Kippe wegwerfen in Berlin oder sechs KATAPULT-Abos - gleicher Preis.

NEUESTE ARTIKEL












© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)