Zum Inhalt springen

Hass bis hin zu Morddrohungen

Mitglieder jüdischer Sportvereine in Deutschland erfahren regelmäßig Antisemitismus - besonders jene in Fußballvereinen.

Mehrheit gegen Schlussstrich

Die meisten Deutschen wollen keinen Schlussstrich unter die NS-Zeit ziehen. Nur Anhänger der AfD sprechen sich überwiegend dafür aus.

In der Corona-Krise steigt das Medienvertrauen

Das Vertrauen in die mediale Berichterstattung über die wirklich wichtigen Dingen ist groß – und sie nahm im Corona-Jahr 2020 sogar deutlich zu.

KATAPULT-Chef ist ein undankbares Arschloch!

Der „Übermedien“-Redaktionsleiter Jürn Kruse belügt mich mehrfach, weil er unbedingt einen Skandal über mich verbreiten möchte. So was nennt man „gotcha journalism”. Gleichzeitig möchte ich mein Verhalten in einem Punkt gerne ändern, denn durch meinen Roman sind offenbar Menschen verletzt worden.

Schnelltests am Arbeitsplatz

Wer nicht zu Hause arbeiten kann, soll mindestens einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest vom Arbeitgeber angeboten bekommen. Dieser muss auch die Kosten tragen.

Unsere Klarstellung zu Pinky Gloves

Niemand, wirklich niemand braucht Einweghandschuhe für die Menstruation.

Frauen in Regionalzeitungen nicht vertreten

In gerade mal acht von 100 Regionalzeitungen saßen im Frühjahr 2019 Frauen in der Redaktionsleitung.

Mehr Arbeit, weniger Gesundheit

Die Zahl der Stellen in Ministerien und Ämtern ist in den letzten Jahren stark gewachsen – um 22 Prozent in den letzten sechs Jahren.

Weniger Waldbaden, mehr Wald pflanzen!

Keine Ahnung vom Wald? Hatten wir auch nicht. Dann haben wir das beste Waldbuch der KATAPULT-Geschichte geschrieben. Ein Editorial.

Wie man illegal einen Wald pflanzt

Nicht nur in Deutschland geht es dem Wald aktuell eher schlecht. Wie man ihm am besten helfen kann, ist unter Fachleuten umstritten.

Auf dem besten Weg zur Klimamusterstadt

Wien will CO2-neutral werden. Eine der Maßnahmen: Die Zahl der Autopendler:innen reduzieren. Und trotzdem: Viel mehr Geld steckt die Stadt in eine neue Stadtautobahn als Fördermaßnahmen für den Umweltschutz.

Strafzinsen vermeiden, Millionenschaden bekommen

Die Greensill Bank ist pleite. Kommunen und andere öffentliche Träger befürchten nun millionenschwere Verluste für ihre Kassen, denn auch sie legten Geld an.

Ein Viertel Bio bis 2030

Essen soll umweltfreundlicher werden. Die EU-Kommission will Bio-Landwirtschaft fördern und den Konsum von Bio-Produkten ankurbeln.

Mehr Vertrauen in die Regierung

Das Vertrauen in die Regierung steigt - und zwar bei Anhängern aller Parteien.

Wie Geschäftsleute den Kolonialismus ermöglichten – und heute noch davon profitieren

»Deutsche Schutzgebiete«, wie die deutschen Kolonien hießen, gibt es seit gut 100 Jahren nicht mehr. Einige der Handelsunternehmen von damals jedoch schon. Kaufmänner trieben die Ausbeutung in Übersee voran und profitierten davon. Und: Die Firmen und ihre Erben stehen immer noch gut da.

Akademischer Bundestag

81,9 Prozent der Bundestagsabgeordneten haben einen Hochschulabschluss. In der Bevölkerung waren es 2017 nur 17,6 Prozent.

Arbeitskosten pro Stunde

Es gibt riesige Unterschiede bei den Kosten für eine Stunde Arbeit zwischen verschiedenen europäischen Ländern.

Dimensionen des Mt Everest

Das könnte ein sehr lukratives AirBnB werden.

Sichere Häfen für multinationale Konzerne

Geht es nach den USA, sollen zukünftig multinationale Konzerne weltweit einen Mindeststeuersatz zahlen. Europa will ebenfalls härter gegen die internationale Steuervermeidung vorgehen, bleibt aber Teil des Problems.

Putin könnte bis an sein Lebensende herrschen

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Montag ein Gesetz unterzeichnet, das ihm die Chance auf zwei weitere Amtszeiten erlaubt. Normalerweise wäre diese 2024 abgelaufen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren