LETZTE KOMMENTARE
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50


Simon   10:27 Uhr 17.07.2019

Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man Geld aus dem Gewinn von Rohstoffverkäufen verteilt oder es einfach inflationär generiert.

Wer über Geld verfügt, bedingungslos oder nicht, erwartet dafür von Dritten Gegenleistungen in Form von Dienstleistungen oder Produkten. Spätestens an der Stelle hört dann die Bedingungslosigkeit auf.


zum Artikel


Petro Lium   20:01 Uhr 13.07.2019

Also wenn es nach dem Namenalphabet geht, waren die Nazis am Besten bis jetzt.


zum Artikel


Carolus Magnus   16:39 Uhr 13.07.2019

... und Deutschland sollte stolz sein, als einziges EU-Land den Technokraten widerstehen zu können. Tabak ist legal, Werbung auch!

Carolus Magnus


zum Artikel


Carolus Magnus   16:35 Uhr 13.07.2019

@Max - Es ist peinlich!

Die EU führt in keinen Charts oder Statistiken die Schweiz auf!

Carolus Mangus


zum Artikel


Max Korell   15:10 Uhr 13.07.2019

@Richard

So super peinlich ist es meiner Meinung nach gar nicht. Ja, die Schweiz ist versehentlich eingefärbt, was aber nichts an der grundlegenden Aussage ändert:
Deutschland ist in der EU das einzige Land, dass Tabak-Werbung auf Plakatwänden nicht umgesetzt hat. Die Schweiz ist kein EU-Staat, dass ist klar, aber es gibt so viele Grafiker, denen der Faux-pas passiert, dass ich es nicht als peinlich ansehe.


zum Artikel


Richard   10:38 Uhr 11.07.2019

Prüft niemand in der Katapult-Redaktion die "Fakten"? Auch wenn die Quelle Tagesschau.de ist?

Die Schweiz erlaubt nämlich (Quelle: Bundesamt für Gesundheit BAG) folgendes:
"Gestattet ist (vorbehaltlich kantonaler Gesetzgebungen):
- Plakatwerbung im öffentlichen Raum (Strassen und Plätze); die diesbezügliche Kompetenz liegt bei den Kantonen und/oder Gemeinden, sofern es sich um den öffentlichen Raum handelt (Plakataushangmonopol);
- Werbung an Verkaufsstellen;
- Werbespots im Kino;
- Inserate in Zeitungen und Zeitschriften;
- Sponsoring von Kultur- und Sportanlässen, Verkauf von Markenartikeln mit dem Logo oder dem Namen einer Zigarettenmarke (so genannte Diversifikationsprodukte) sowie direkte Promotion über Stände, Hostessen usw.;
- Organisation von grossen nationalen Wettbewerben.

Verboten ist:
- Werbung für Tabakprodukte in Radio und Fernsehen (seit 1964);
- Werbung für Tabakprodukte, die sich speziell an Jugendliche unter 18 Jahren richtet und bezweckt, sie zum Tabakkonsum zu animieren. Im Besonderen ist die Tabakwerbung an Orten verboten, wo sich hauptsächlich Jugendliche aufhalten, und an Veranstaltungen, die hauptsächlich Jugendliche besuchen (seit 1995);
- die Abgabe von kostenlosen Werbegegenständen (T-Shirts, Mützen, Bälle, etc.) an Jugendliche."

Kann jeder durch eine Suchmaschine seiner Wahl schnell finden.

Ändert diese Karte - bevor es nur noch peinlich wird!


zum Artikel


Werner   09:59 Uhr 11.07.2019

Die reine Arbeitszeit macht noch keine Aussage über das erwirtschaftete Ergebnis. Der Mitarbeiter, der die meisten Stunden arbeitet, ist oft nicht derjenige, der einer Firma am meisten bringt.

Im Übrigen sollte man hier auch die Lebenshaltungskosten abziehen. Insbesondere die Mieten sorgen hier sehr schnell für eine ganz andere Sichtweise.


zum Artikel


Lukas   10:33 Uhr 10.07.2019

Ohne es nun politisieren zu wollen, wundere ich mich über die Artikulation der Überschrift. Die "Idee der friedlichen Zweistaatenlösung" ist auf dem Papier schon eine tolle Sache. Aber warum wägt sich sowohl jene linke Arbeiterpartei und auch der Redakteur in der Sicherheit, es würde "friedlich" dabei zugehen, wenn eine Seite bis heute mit der Vernichtung des jüdischen Staates droht - selbst bei einer Zweistaatenlösung?


zum Artikel


Sebastian Haupt   11:51 Uhr 08.07.2019

Lieber Tassilo,

mehr dazu gibt es im Knicker No.2:
https://www.katapult-shop.de/magazine/50/sonderheft-knicker-1.-ausgabe?c=21

Ganz vollständig geht es ohnehin nie, dazu gibt es zu viele unterschiedliche Medien - abgebildet sind nur die großen, relevanten Verlage oder große Unabhängige.


zum Artikel


Christian   11:42 Uhr 08.07.2019

Hallo Uwe,

der Denkfehler ist, dass 4 Milliarden Quadratmeter gleich 4.000 km^2 (in Worten: viertausend Quadratkilometer) sind, da ein Quadratkilometer aus einer Million Quadratmetern besteht, nicht aus eintausend Quadratmetern (1km * 1km = 1.000m * 1.000m = 1.000.000 m^2).

Liebe Grüße
Christian


zum Artikel
1 - 10 11 - 20 21 - 30 31 - 40 41 - 50
NEUESTE ARTIKEL

  1. Trotz Ablehnung der Linken, Grünen und Rechten - Ursula von der Leyen wird neue EU-Kommissionspräsidentin

  2. Studie Terrorgefahr wächst durch stärkere Zuwanderung nicht

  3. Impfgegner WHO stuft Impfskepsis als globale Bedrohung ein

  4. Unkrautbekämpfung Glyphosat als Unkrautvernichter

  5. Bedingungsloses Grundeinkommen Wo klappt’s, wo nicht?

NEUESTE ARTIKEL












© 2019 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)