Zum Inhalt springen

Julia Hercka

War 2020 Praktikantin bei KATAPULT.

Artikel (9)

228.514 Dollar für einen Corona-Toten

Ethisch gesehen, ist ein Menschenleben unbezahlbar. Ökonomen können Menschenleben aber in Geldbeträge umrechnen. Während der Corona-Pandemie waren die Preise für Leben und Tod besonders gefragt. Was unmoralisch klingt, kann sinnvoll sein. Vorausgesetzt, die Rechnung stimmt.

Wer abtreiben will, macht es auch illegal

Abtreibungsverbote verhindern nicht, dass ungewollt Schwangere abtreiben - sie machen Abtreibungen jedoch lebensgefährlich.

Bär in Berlin, Bär in Sachsen-Anhalt

Der Bär ist Berlins Wappentier. Hat mit dem Stadtnamen aber gar nichts zu tun.

In Linz zahlen, in Salzburg nicht

In Österreich gilt im öffentlichen Nahverkehr Maskenpflicht. Wer Mund und Nase nicht bedeckt, muss in einigen Verkehrsmitteln mit Geldstrafen rechnen. Zumindest manchmal.

Jedes siebte Kind unter drei Jahren bekommt keinen Kitaplatz

Eltern haben seit 2013 in Deutschland einen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung ab dem ersten Lebensjahr. Doch es fehlen mehr als 340.000 Plätze.

141 Länder sind mindestens einer ökologischen Bedrohung ausgesetzt

Wirbelstürme, Wasserknappheit, Hunger: Ökologische Bedrohungen können zu Kriegen und größeren Migrationsbewegungen führen. Ein Bericht zeigt, dass das über eine Milliarde Menschen treffen könnte.

Alle heiraten am 02.02.2020 und 20.02.2020 - nur Hamburg nicht

Den Hochzeitstag vergessen? Peinlich! Daher legen Paare ihre Hochzeit gerne auf Tage, die gut zu merken sind. Auch 2020 wurde an diesen Tagen öfter geheiratet - außer in Hamburg.

Superspreader: Impfkritische Inhalte auf Sozialen Netzwerken

Facebook-Seiten mit impfkritischen Inhalten haben weniger Fans, vergrößern ihr Netzwerk aber stärker als Seiten mit impfbefürwortenden Inhalten.

Impfzustimmung in Bangladesch und Ruanda besonders hoch

Auch wenn es manchmal nicht so scheint: Die Weltbevölkerung steht dem Impfen eher positiv gegenüber. Trotzdem ist die Weltgesundheitsorganisation (WHO) besorgt.