Zum Inhalt springen

Entscheidung des Obersten Gerichtshofs

Wo Abbrüche in den USA jetzt illegal sind

Von

Artikel teilen

Durch die Entscheidung können Gesetze der Bundesstaaten wieder gültig werden, die vor Roe v. Wade verabschiedet wurden. Das ist in acht Bundesstaaten der Fall. Hier darf zukünftig selbst nach Vergewaltigungen und Fällen von Inzest nicht mehr abgetrieben werden. Die einzige Ausnahme ist eine Gefahr für das Leben der Mutter.

Hinzu kommt der Bundesstaat Oklahoma. Dort wurde erst im Mai ein Gesetz verabschiedet, das Abbrüche in vielen Fällen verbietet, allerdings Ausnahmen zulässt, etwa Abbrüche in der Folge von Vergewaltigungen. In Ohio wurde das Recht auf Schwangerschaftsabbruch vorerst vorläufig ausgesetzt.

In etwa 20 meist demokratisch regierten Staaten bleiben Abbrüche wahrscheinlich weiterhin legal.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Ist seit 2021 Redakteurin bei KATAPULT. Hat Onlinejournalismus und Humangeographie in Darmstadt und Mainz studiert.

Neueste Artikel

Orte zum Verwechseln: Nassau in Rheinland-Pfalz und Nassau auf den Bahamas

Die Karibik Deutschlands

Warum in die Karibik reisen? Nassau in Rheinland-Pfalz ist wärmer, billiger und weniger voll!

Bürokratie statt Sprechstunde

Laut einer aktuellen Befragung des Marburger Bundes überlegt jedoch ein Viertel der Mediziner:innen in deutschen Krankenhäusern, den Beruf zu wechseln.
In 14 Bundesländern gibt es Bildungsurlaub. Nur in Bayern und Sachsen haben Angestellte keinen Anspruch darauf.

Lebenslanges Lernen

Damit alle Menschen sich weiterbilden können, gibt es Bildungsurlaub. Angestellte Personen können sich von der Arbeit freistellen lassen, um Bildungsangebote wahrzunehmen – außer in Bayern und Sachsen.