Zum Inhalt springen

Arbeitszeit

Überstunden verursachen fast 400.000 Schlaganfälle jährlich

Von und

Artikel teilen

Besonders stark belastet sind Menschen in Südostasien und Indien. Sie starben hauptsächlich an Schlaganfällen oder Herzerkrankungen. Die Forschenden haben dazu Risikofaktoren von Krankheiten mit langen Arbeitszeiten in Verbindung gesetzt. In Europa und Nordamerika sind die Menschen weniger stark überarbeitet. Der Grund dafür sind bessere Arbeitsverträge und mehr Schutz der Arbeitskräfte.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. Driscoll, Tim: Global and regional burden of disease and injury in 2016 arising from occupational exposures: a systematic analysis for the Global Burden of Disease Study 2016, auf: oem.bmj.com (Mai 2021).

Autor:innen

Seit 2020 Redakteurin bei KATAPULT.

Geboren 1992 in Kampala, Uganda, und hat Technikjournalismus sowie internationalen Journalismus studiert. Sie ist seit 2021 Redakteurin bei KATAPULT.

Neueste Artikel

Falscher Name, kein Fußball

Im Rahmen einer Studie wurde erhoben, ob Bewerber mit fremd klingenden Namen im Amateurbereich seltener zu Fußballprobetrainings eingeladen werden. Die Antwort: Ja.

Keine Einzelfälle

56 Mitglieder soll die Chatgruppe gehabt haben. Gegen 24 von ihnen wird weder strafrechtlich noch disziplinarisch ermittelt. Warum genau? Unklar.

Machtkampf um die polare Seidenstraße

Berechnungen zufolge könnte bereits vor 2050 das meiste Eis auf dem Nordpolarmeer geschmolzen sein. Dadurch entstehen neue Seewege. Überdies öffnet das den Zugang zu bisher ungenutzten Rohstoffvorkommen. Staaten inner- und außerhalb der Arktis erheben Ansprüche darauf und geraten damit zunehmend in Konkurrenz zueinander. Ein Grund zur Sorge?