Zum Inhalt springen

Corona

Schnelltests am Arbeitsplatz

Von

Artikel teilen

So hat es die Bundesregierung beschlossen. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft kündigte bereits eine Klage gegen die Vorgabe an. Arbeitgeberverbände behaupten, schon jetzt würden genügend Tests angeboten. Befragungen von Mitarbeitern zeigen aber, dass höchstens ein Drittel der Beschäftigten bisher regelmäßig Tests vom Arbeitgeber angeboten bekommt.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. Tagesschau (Hg.): Firmen müssen Corona-Tests anbieten, auf: tagesschau.de (13.4.2021).
  2. Hans Böckler Stiftung (Hg.): Schleppender Start für wöchentliche Corona-Schnelltests am Arbeitsplatz: Nur 23 Prozent der Beschäftigten haben schon Zugang, auf: boeckler.de (6.4.2021).

Autor:innen

Geboren 1987 und seit 2020 als Redakteurin bei KATAPULT vor allem für aktuelle Berichterstattung zuständig. Sie ist ausgebildete Fotografin und studierte Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Neueste Artikel

Wellenbrecher ist Wort des Jahres

Seit der Corona-Pandemie wird der Begriff für Maßnahmen benutzt, die zum Schutz der Bevölkerung angewendet werden. Er kommt ursprünglich aus dem Küstenschutz.

AfD und Impfen

Die Regionen, in denen weniger vollständig geimpfte Personen leben, sind gleichzeitig auch die Regionen, in denen der Zweitstimmenanteil der AfD besonders hoch ist.

Deutschland vs. Österreich

Seit dem 3. Dezember hat Österreich einen neuen Bundeskanzler: Karl Nehammer. Der ehemalige Innenminister ist damit der dritte Kanzler innerhalb weniger Monate.