Zum Inhalt springen

Schulschließungen

Nirgends waren Schulen so lange geschlossen wie in Uganda!

Von

Artikel teilen

Ohne Schulbildung könnten diese Kinder zur “verlorenen Generation” werden. Statt zum Unterricht zu gehen müssen viele Kinder arbeiten, um die Familie zu unterstützen.

Obwohl Uganda Lehrkräfte bei den Impfungen priorisiert hat, konnte die knapp zweijährige Schulschließung nicht umgangen werden. Der globale Direktor für Bildung beim Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen kritisiert dieses Vorgehen. Schulen sollten während der Pandemie als letztes geschlossen und als erstes geöffnet werden.

Das Gegenbeispiel zu Uganda sind die Länder Belarus, Tadschikistan, Burundi und der Inselstaat Nauru. Hier wurden die Schulen während der gesamten Pandemie offen gehalten.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abos. Unterstütze unsere Arbeit und abonniere das Magazin gedruckt ab 29,90 oder als E-Paper ab 19,90 Euro im Jahr!

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Geboren 1992 in Kampala. Sie hat Technikjournalismus und PR (B.A) in Nürnberg sowie internationalen Journalismus (M.A) in Sheffield studiert. Ehemalige Redakteurin bei KATAPULT.

Neueste Artikel

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur.

Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein! Oder?

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur. Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern. Wurden die NS-Verbrechen ernsthaft aufgearbeitet? Die Wissenschaft ist sich darüber uneins. Neue Antworten liefern verschiedene Studien und der Stiftungsdirektor der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Strg+C, Strg+V

Übrigens: Die Flagge des Tschad wurde 1959 eingeführt, die Rumäniens 100 Jahre früher - zwischenzeitlich erhielt diese jedoch ein Wappen. In ihrer heutigen Form hat die Trikolore Gültigkeit seit 1989. Mehr Doppelgänger in den Kommentaren.