Zum Inhalt springen

Corona in Zahlen

Impfen hilft!

Von

Artikel teilen

Besonders die steigenden Corona-Zahlen in Sachsen führen zu neuen Corona-Schutzmaßnahmen ab dem 22. November. Dann soll dort die 2G-Regel für den Einzelhandel in Kraft treten. Für Veranstaltungen in Innenräumen mit mehr als 50 Teilnehmern sollen zukünftig die 2G+-Regel gelten, sobald die Überlastungsstufe erreicht ist. 2G+ bedeutet, dass nur Geimpfte und Genesene mit einem zusätzlichen tagesaktuellen negativen Corona-Test oder einem maximal 48 Stunden alten PCR-Test Zutritt bekommen.

Die Überlastungsstufe bedeutet, dass die Zahl der Covid-19-Patienten an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei 1300 auf den Normalstationen beziehungsweise 420 auf den Intensivstationen erreicht wird. Am Arbeitsplatz soll die 3G-Regel eingeführt werden und in Alten- und Pflegeheimen sowie in Krankenhäusern eine generelle Testpflicht bestehen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abos. Unterstütze unsere Arbeit und abonniere das Magazin gedruckt ab 29,90 oder als E-Paper ab 19,90 Euro im Jahr!

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. MDR Sachsen (Hg.): Sachsen plant 2G für Einzelhandel und 2G+ für Veranstaltungen ab Montag, auf: mdr.de (17.11.2021).
  2. Walker, Amy: Inzidenz über 700 – Kretschmer schließt Lockdown nicht mehr aus, auf: lr-online.de (17.11.2021).

Autor:innen

Geboren 1994, ist seit 2021 Grafikerin bei KATAPULT. Sie hat visuelle Kommunikation in Graz studiert und ist Illustratorin.

Neueste Artikel

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur.

Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern.

Irgendwann muss auch mal Schluss sein! Oder?

Deutschland gilt als Vorzeigebeispiel in Sachen Erinnerungskultur. Gleichzeitig fordern viele Deutsche, endlich einen Schlussstrich unter die Geschichte zu ziehen. Täter und Mitläufer des Nationalsozialismus wiesen die Schuld von sich oder erklärten sich selbst zu Opfern. Wurden die NS-Verbrechen ernsthaft aufgearbeitet? Die Wissenschaft ist sich darüber uneins. Neue Antworten liefern verschiedene Studien und der Stiftungsdirektor der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Strg+C, Strg+V

Übrigens: Die Flagge des Tschad wurde 1959 eingeführt, die Rumäniens 100 Jahre früher - zwischenzeitlich erhielt diese jedoch ein Wappen. In ihrer heutigen Form hat die Trikolore Gültigkeit seit 1989. Mehr Doppelgänger in den Kommentaren.