Zum Inhalt springen

Wahlen

Falsche Stimmzettel, lange Wartezeiten

Von

Artikel teilen

Bei den Wahlen in Berlin gab es in einigen Wahllokalen nicht genügend Stimmzettel. Oder es gab welche, aber aus einem falschen Bezirk. Zeitweise mussten die Wahllokale schließen, bis die Probleme behoben waren. Vor vielen Wahllokalen bildeten sich lange Schlangen. Die Wartenden konnten ihre Stimmen teils erst nach dem offiziellen Ende der Wahl um 18 Uhr abgeben.

Trotz zahlreicher Pannen gibt es bisher keine Pläne, die gesamte Wahl zu wiederholen. Ein Bezirk wird jedoch neu ausgezählt: Im Wahlkreis 3 in Pankow gewann der Kandidat der Grünen mit nur 30 Stimmen Vorsprung einen Sitz im Landesparlament. Nach einem Antrag auf Neuauszählung werden die Erststimmen nochmal geprüft.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Fußnoten

  1. Tagesspiegel (Hg.): Bundeswahlleiter fordert Bericht zu Berliner Wahlpannen an, auf: tagesspiegel.de (27.9.2021).

Autor:innen

Geboren 1987 und seit 2020 als Redakteurin bei KATAPULT vor allem für aktuelle Berichterstattung zuständig. Sie ist ausgebildete Fotografin und studierte Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Neueste Artikel

KNICKER-Ausgabe 15 ist endlich da!

Und das Thema ist: Kernkraft! Wie sicher sind deutsche Kraftwerke? Und wohin eigentlich mit dem Atommüll?

So reich ist Elon Musk

Ok, Elon Musk ist reich. Aber er ist tatsächlich so reich, dass er mit nur 1 Prozent seines Vermögens immer noch zu den 10.000 reichsten Menschen der Welt gehören würde.

Zweimal Frankfurt hält besser!

Internationalen Fußball gibt es 2022 aber nur im Waldstadion.