Zum Inhalt springen

Taliban

Die meisten Afghanen unterstützen gleiche Bildungschancen für Frauen

Von

Artikel teilen

Als die Taliban vor 20 Jahren zuletzt die Macht in Afghanistan hatten, wurde Frauen brutal unterdrückt. Sie hatten kaum Möglichkeiten, zu arbeiten. Noch immer akzeptieren die Taliban beispielsweise nicht, dass Mädchen länger als bis zur sechsten Klasse die Schule besuchen.

Studien zeigen: Die große Mehrheit der Afghanen unterstützt die reaktionärsten Ansichten der Taliban zur Teilhabe von Frauen nicht. Diese geben sich nun gemäßigt und beteuern in der Öffentlichkeit, dass sie sich geändert hätten. Doch was passieren wird, nachdem die politische und mediale Aufmerksamkeit sich wieder anderen Themen zuwendet, kann niemand sagen.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

KATAPULT erscheint viermal im Jahr gedruckt und jeden Tag online. Die Redaktion besteht aus über 20 Menschen, die recherchieren, schreiben, prüfen und Grafiken bauen.

Neueste Artikel

Russischer Angriffskrieg in der Ukraine

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine läuft noch immer. Was zuletzt passiert ist.
Aktive Atomkraftwerke in Europa. Die vier AKW in der Ukraine sind besonders durch den Krieg gefährdet.

Sind Atomkraftwerke in Kriegszeiten geschützt?

Die Gefechte nahe zweier ukrainischer Kernkraftwerke werfen die Frage auf: Sind deutsche Atomkraftwerke ausreichend vor kriegerischen Auseinandersetzungen geschützt? Der KNICKER sprach darüber mit Expert:innen für Reaktorsicherheit.

60 Mal mehr zivile Ziele attackiert

Eine von Russlands Strategien wird Double Tap genannt. Sie besteht daraus, einmal zivile Ziele zu beschießen und sobald Ersthelfer vor Ort sind, einen zweiten Angriff durchzuführen.