Zum Inhalt springen

Print

Die erste Ausgabe ist gedruckt und wird verschickt

Von

Artikel teilen

Dürfen demokratische Staaten Grenzen schließen und Einwanderung beschränken? Wie arbeiten Staat und Rüstungsindustrie bei der Produktion von Waffen zusammen? Warum sind private Ermittlungen gegen korrupte Mitarbeiter effektiver als staatliche?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die erste Ausgabe des KATAPULT-Magazins. Thematisch behandelt das Heft die Schwerpunkte Migration, Korruption und Diktaturen.

Bild

10.000 Exemplare in drei Ländern

Nach einer Vorbereitungszeit von zwei Jahren und einer einjährigen Onlinephase wurden die insgesamt 1.000.000 Seiten und beinahe drei Tonnen Kartenmaterial am 15. März gedruckt. Am 30. März kommt das Magazin in die Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Aktuelle Ausgabe

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.

KATAPULT abonnieren

Autor:innen

Neueste Artikel

Schwedens älteste Universität

Die älteste Uni Schwedens steht in Greifswald. Genau, Greifswald, Deutschland.

Männer missbrauchen ihre Macht

Reichelt, Cosby, Weinstein. Sie alle haben etwas gemeinsam: Männer missbrauchen sehr häufig ihre Macht, um Frauen sexuell zu belästigen. In Deutschland erlebte jede 11. Frau sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.

Pilgern zur Vorhaut Jesu

Die Vorhaut von Jesus ist heilig. Jedoch war sie über Jahrhunderte hinweg immer wieder verschwunden. 1983 ging sie in Calcata das letzte Mal verloren.